Skip to main content
Hintergrundbild Frau im Museum für bildende Kunst Hintergrundbild Frau im Museum für bildende Kunst Hintergrundbild Frau im Museum für bildende Kunst Hintergrundbild Frau im Museum für bildende Kunst Hintergrundbild Frau im Museum für bildende Kunst

Kultur

Loading...
vhs.KulturKarte Frühjahr/Sommer 2024 20 Veranstaltungen für 20 Euro!
Mo. 19.02.2024 00:00
20 Veranstaltungen für 20 Euro!

Die vhs.KulturKarte berechtigt im gesamten Sommersemester 2024 (19. Februar bis 27. Juli 2024) zum kostenlosen Besuch aller 20 Kulturveranstaltungen der vhs.Böblingen-Sindelfingen, die mit dem KulturKarten-Logo gekennzeichnet sind. Alle 20 mit dem KulturKarten-Logo gekennzeichneten Vorträge finden garantiert statt. Zusätzlich gilt die vhs.KulturKarte bei verschiedenen Kooperationspartnern der Region. Dazu zählen das kulturnetzwerk blaues haus e.V., IG Kultur Sindelfingen / Böblingen e.V., die Kultourmacher vom Alten Amtsgericht e.V. sowie die Stadt Böblingen und Stadt Sindelfingen. kulturnetzwerk blaues haus e.V.: vhs.KulturKarten-Inhaber erhalten im "blauen haus e.V." auf ausgewählte Veranstaltungen einen ermäßigten Preis (die KulturKarte ist hierfür an der Abendkasse vorzuzeigen). Infos finden Sie auf der Website und im Programm des Blauen Hauses: www.kulturbh.de. IG Kultur Sindelfingen / Böblingen e.V.: vhs.KulturKarten-Inhaber erhalten auf alle Veranstaltungen der IG Kultur im Pavillon den ermäßigten Preis (die KulturKarte ist hierfür an der Abendkasse vorzuzeigen). Ermäßigte Karten für Inhaber der KulturKarte gibt es auch im Vorverkauf. Ausführliche Informationen zum Programm unter www.igkultur.de Die Kultourmacher vom Alten Amtsgericht e.V.: Die Kultourmacher vom Alten Amtsgericht haben sich Kabarett und Comedy in all seinen Facetten verschrieben. Für die 14-tägigen Veranstaltungen im Künstlerhaus auf dem Schlossberg und für das hochkarätige Comedy Festival erhalten die Inhaber der vhs.Kulturkarte generell den ermäßigten Eintrittspreis. Kartenreservierung über www.diekultourmacher.de oder telefonisch unter 0172 -7136056. Stadt Böblingen: KulturKarten-Inhaber erhalten 50% Ermäßigung auf alle eigenen Veranstaltungen der Stadt Böblingen im Rahmen des Sommer am See 2024. Die Ermäßigung gilt nur an der Abendkasse. Kartenreservierungen sind im Amt für Kultur möglich, per E-mail an wolfer@boeblingen.de oder telefonisch unter 07031 669 1621. Stadt Sindelfingen: Die Stadt Sindelfingen gewährt den Besitzern der vhs.KulturKarte eine Ermäßigung auf die Konzerte „Kammermusik für Bläser und Streicher“ am 4. Februar sowie „Vocal Deluxe“ am 13. April 2024 jeweils im Odeon der SMTT. Weitere Infos im i-Punkt Sindelfingen unter der Telefonnummer 07031 - 94325. Die vhs.KulturKarte ist nicht übertragbar. Weitere Informationen zu den Kooperationspartnern und deren Veranstaltungen finden Sie auch in der folgenden Übersichtsseite zur KulturKarte und unter www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 20000010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 20,00
Die Gärten von Hohenheim Geschichte, Persönlichkeiten und Besonderheiten einst und heute
So. 23.06.2024 15:00
Geschichte, Persönlichkeiten und Besonderheiten einst und heute

Als Herzog Carl Eugen die bescheidene Franziska von Leutrum kennenlernte, war dies nicht nur für beide eine glückliche Fügung: Abseits von den Verpflichtungen bei Hofe pflegte vor allem sie auch nach der Eheschließung 1785 im 'Englischen Dörfle' ein bescheideneres Leben. Von den einstigen Bauten, die teilweise skurril-manieriert den Übergang vom Absolutismus zur Romantik markieren, ist zwar wenig erhalten, doch beherbergt das modernisierte Spielhaus ein Modell des Parks zu Lebzeiten des Paars. Unter König Wilhelm I. kamen die landwirtschaftlichen Versuchs-, Lehr- und Nutzanstalten dazu, die den Ruf der heutigen Universität begründeten. Die Weite des Landschafts-Parks wird besonders im unteren, dem Schloss Hohenheim am weitesten entfernten Teil, deutlich, wo ein moderner Monopteros und das Lavendel-Labyrinth an antik-heidnische und christliche Vorbilder und ihre einstigen Bedeutungen anspielen.

Kursnummer 21432410
Kursdetails ansehen
Gebühr: 15,00
Leitung: Sabine Lutzeier M.A.
„Der kleine Horrorladen" im Alten Schauspielhaus Stuttgart "Hinter den Kulissen" des Alten Schauspielhauses und Theaterbesuch des Musicals von Howard Ashman ...
Di. 25.06.2024 16:30
"Hinter den Kulissen" des Alten Schauspielhauses und Theaterbesuch des Musicals von Howard Ashman ...

Das zweitälteste Theatergebäude Stuttgarts öffnet seine Türen und lässt Sie hinter die Kulissen blicken. Sie bekommen einen Einblick in die Produktionsabläufe und Hintergründe der Theaterarbeit. Wir führen Sie in die Garderoben, die Maske, den Fundus und natürlich über die Bühne - so können Sie die "Bretter, die die Welt bedeuten" wirklich einmal ganz aus der Nähe sehen. Die Dramaturgin am Alten Schauspielhaus informiert Sie außerdem über die abwechslungsreiche Geschichte des Hauses und gibt eine kurze Einführung in die Veranstaltung, die Sie abends besuchen werden: Am Abend (20 Uhr) sehen Sie „Der kleine Horrorladen" – einen unterhaltsamen Musicalspaß für die ganze Familie: In einem armseligen Blumenladen in Los Angeles arbeitet der unscheinbare Angestellte Seymour. Eines Tages stellt er eine seltene Pflanze ins Schaufenster, die scharenweise neue Kundschaft anlockt. Allerdings handelt es sich bei dem exotischen Gewächs um eine fleischfressende Pflanze, die nicht Wasser, sondern Blut verlangt! - „Der kleine Horrorladen“ hat weltweit Kultstatus erlangt. Skurriler Humor, die gelungene Mischung aus Comedy- und Gruselelementen und vor allem natürlich die großartige Musik machen den Welterfolg des Stückes aus.

Kursnummer 22130010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 45,00
inkl. Führung und Theaterkarte für das Musical (2. Preiskategorie) zu EUR 30,-
Leitung: Altes Schauspielhaus
Epochen der Geschichte V: Das frühe Mittelalter von A bis Z
Mi. 26.06.2024 19:00
Sindelfingen

Wer kam, als die Römer gingen? Es ist die Zeit großer Umwälzungen in Europa. Von A wie Alamannen oder B wie Byzanz ist die Rede, von Christen und Heiden, von Kaisern und Mönchen, vom Nibelungenschatz, stolzen Recken und ersten Städten, von Völkerwanderungen und der Schlacht von Zülpich. Das Frühe Mittelalter von A bis Z beinhaltet auch einen Blick nach Amerika. Wir sprechen über die Zeit der Maya, ein Volk großer Mathematiker und Architekten, furchteinflößender Krieger und sagenumwobener Städte. Warum ging dieses Reich so plötzlich unter und wussten Sie jedoch, dass bis heute noch 6 Millionen Nachfahren der Maya in Zentralamerika leben? Tauchen Sie ein in die Welt des 1. Jahrtausends nach Christus!

Kursnummer 10300510
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Lisa Rademacher M.A.
Epochen der Architektur: Die Architektur der griechischen Antike
Mo. 01.07.2024 19:00
Böblingen

Die Akropolis von Athen - bis heute eine Touristenattraktion ohnegleichen. Was macht ihren Reiz aus? Was war ihre Aufgabe, wozu ist sie gebaut worden? Das sind Fragen, die sich immer wieder im Zusammenhang mit der griechischen Architektur stellen und die eine Beschäftigung mit dieser Zeit der griechischen Antike reizvoll machen. Die Zeit der Archaik, Klassik und des Hellenismus werden in diesem Vortrag näher betrachtet und die Entwicklung ihrer Architektur in den Mittelpunkt gestellt. vhs.KulturKarten-Veranstaltung Weitere Informationen zur vhs.Kulturkarte: www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 21288810
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Barbara Honecker M.A.
Poesie auf Gräbern Der Hoppenlaufriedhof - der älteste Friedhof der Stuttgarter Innenstadt
Fr. 05.07.2024 15:30
Der Hoppenlaufriedhof - der älteste Friedhof der Stuttgarter Innenstadt

Man glaubt es kaum: Umdrängt von Hotelkomplex, Kongresshalle und Studentenhochhaus liegt eine bezaubernde Oase in Stuttgart: Der Hoppenlaufriedhof. Er ist der älteste erhaltene Friedhof Stuttgarts und einer der schönsten dazu. Ursprünglich vor den Toren der Stadt angelegt, ist er durch die Grabmäler berühmter Dichter wie Schubart, Gustav Schwab und Wilhelm Hauff berühmt, aber auch damals bekannte Frauen wie die Salonnière Emilie Reinbeck und die Komponistin Emilie Zumsteeg sind dort beerdigt. Überall finden sich kunstvoll gestaltete Gräber mit antiker Formensprache: Obelisken, Pyramiden, Urnen - und das auf einem christlichen Friedhof. Und es finden sich viele Grabsprüche und Epigramme, "Poesie auf Gräbern", die den Tod als sanften Schlummer verklären. Auch ein jüdischer Friedhof befindet sich hier.

Kursnummer 20344431
Kursdetails ansehen
Gebühr: 18,00
Leitung: Bernd Möbs
Die Weißenhofsiedlung in Stuttgart "Ein Hauch von Gold"
Fr. 05.07.2024 16:30
"Ein Hauch von Gold"

Was hat die Lebenslust der zwanziger Jahre, die Hoffnung auf mehr Freizeit, erleichterte Arbeitsbedingungen in den Fabriken und hygienische Wohnverhältnisse mit klaren, geometrischen Gebäudeformen und dem Verzicht auf Dekor zu tun? Mehr als auf den ersten Blick ersichtlich! Für die Gestalter und Architekten des Deutschen Werkbundes galt der Grundsatz, dass Wohnungen ihre Form nicht mehr länger der Einpassung in ein überkommenes Gebäudeschema verdanken sollten, sondern nach den Bedürfnissen der Menschen zu gestalten seien. Daraus würde sich eine neue, funktionelle Schönheit ergeben - für alle Schichten. So entstand 1927 in Stuttgart unter Gebrauch der neuesten Materialien und Bautechniken die Weißenhofsiedlung. Moderne, helle Wohnräume, praktisch zu bewirtschaftende Küchen, Badezimmer und eigene Zimmer für die Kinder waren hier zu sehen - für viele Menschen damals noch Zukunftsmusik. Eine Fülle an Ideen machte die Wohnungen lebenswert: Balkone und Terrassen konnten für ein Luftbad auf dem Liegestuhl oder eine erfrischende Gymnastik durch einen Vorhang verschlossen werden, Zimmerwände wurden so konstruiert, dass sie nach Bedarf verschoben werden konnten. Bei diesem zweistündigen Rundgang lernen Sie neben der Siedlung auch das Museum und die originalgetreu rekonstruierte Hälfte des Doppelhauses von Le Corbusier kennen, das seit 2016 zum Weltkulturerbe gehört. Sie werden bemerken, wie viele Ideen und Erfindungen der goldenen zwanziger Jahre unser heutiges Leben bereichern, ohne dass sich jemand dessen bewusst wäre.

Kursnummer 21446510
Kursdetails ansehen
Gebühr: 25,00
inkl. Museumseintritt (5,- EUR), 45-minütige Führung im Museum und Outdoor-Führung
Leitung: Andrea Urbansky M.A.
Ein märchenhaftes Viertel - mitten in Stuttgart! Ein Rundgang durch das Viertel rund um den Hans-im-Glück-Brunnen
Sa. 06.07.2024 11:00
Ein Rundgang durch das Viertel rund um den Hans-im-Glück-Brunnen

Vor gut 100 Jahren sanierte Stuttgart einen Teil seiner Altstadt im historischen Stil und fand damit große Begeisterung bei den Stuttgartern - auch heute noch. Mittelalterlich anmutende Häuser, prächtige Giebelhäuser sollten den Handel ankurbeln und die Wohnsituation verbessern. Ein gelungenes, einheitliches Ensemble, das fast unbeschadet den Krieg überstand. An vielen Hausfassaden gibt es Motive aus Märchen und Sagen. Umgeben ist das Viertel außerdem von interessanten Gebäuden wie dem Tagblattturm und dem neuen "Viergiebel-Ensemble", ehemals stand hier das Kaufhaus "Schocken" aus dem Jahr 1928, eine Ikone der modernen Architektur. Danach gemeinsame Einkehr zum "Schwabenbrunch" in der urigen Gaststätte "Kachelofen", Bitte bei Anmeldung angeben, ob eine Einkehr erwünscht ist.

Kursnummer 21466631
Kursdetails ansehen
Gebühr: 18,00
Leitung: Bernd Möbs
Schloss Solitude Ausblick inklusive: Auf verborgenen Wegen durch das Schloss und auf die Kuppel
Sa. 06.07.2024 13:30
Ausblick inklusive: Auf verborgenen Wegen durch das Schloss und auf die Kuppel

Märchenhaft schön, romantisch auf einem grünen Hügel gelegen, das ist Schloss Solitude bei Stuttgart. 1763-1769 für Herzog Carl Eugen von Württemberg erbaut, diente es als Kulisse für zahlreiche Feste. Aber wie kam das Essen auf die Tafel und wie wurden die offenen Kamine befeuert, ohne dass die feine Gesellschaft beim Feiern gestört wurde? Beim Blick hinter die Kulissen der prunkvollen Repräsentationsräume erkunden Sie über enge Gänge und Stiegen verborgene Zimmer und Dachkammern und lernen das ausgeklügelte Heizsystem des Schlosses kennen. Der beschwerliche Aufstieg zur Kuppel überrascht mit einer ungewöhnlichen Perspektive in den Weißen Saal. Als Höhepunkt wartet bei gutem Wetter ein atemberaubender Ausblick von der Kuppel des Schlosses weit über die Region Stuttgart. So wird dieser Rundgang zu einem ganz besonderen Erlebnis, das lange in Erinnerung bleibt. Die Führung erfordert viel Trittsicherheit. Besteigen der steilen Treppen und der Kuppel auf eigene Gefahr (120 steile Stufen).

Kursnummer 21407210
Kursdetails ansehen
Gebühr: 20,00
inkl. 5,40 EUR Eintritt ins Schloss und Führung
Leitung: Herrmann Mack
Mut zum Abenteuer
Di. 09.07.2024 19:00
Böblingen

Wir alle tragen sie tief in uns, die Neugier und die Lust, Neues zu entdecken. Oft schläft sie ein, weil ein möglichst bequemes und routiniertes Leben einfacher ist. Am liebsten keine größeren Veränderungen mehr, der Status Quo kann gerne so bleiben… Aber wollen wir wirklich keine Veränderungen mehr? Was, wenn wir uns nochmal herausfordern ließen und etwas Abenteuer – selbst in Miniaturform vielleicht – in unser Leben lassen würden? Was das individuelle Reisen damit zu tun hat, davon wird die Referentin berichten. Auf jeder dieser Reisen begegnen uns wundervolle Wendungen nach brenzligen Begebenheiten, heitere Storys und magische Momente. Sie alle können uns nachhaltig inspirieren und uns die Welt mit anderen Augen sehen lassen. Verena Schmidt geht dabei noch einen Schritt weiter: sie geht so auf Reisen, dass daraus garantiert ein Abenteuer entsteht. Und sie unterstützt mit ihrer Reiseexpertise jeden, der sein persönliches Reiseabenteuer erleben möchte.

Kursnummer 13002510
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Verena Schmidt
Kunstgeschichte kompakt: In zehn Gebäuden durch die Architekturgeschichte – Von der Bauhütte zum Bauhaus Überblick in der Vielfalt der Epochen, Meisterwerke und Künstler:innen
Mi. 10.07.2024 18:30
Online vhs
Überblick in der Vielfalt der Epochen, Meisterwerke und Künstler:innen

Entdecken Sie die Kunstgeschichte auf eine erfrischend neue Art - tauchen Sie ein in eine Welt voller faszinierender Meisterwerke, präsentiert in leicht verdaulichen Portionen. Wir schauen uns die Vielfalt der kulturellen Epochen an und erkunden unterschiedliche Strömungen - von antiken Tempeln bis barocken Skulpturen oder impressionistischen Gemälden. In kurzen, informativen Einheiten geht es jeweils um die wichtigsten Merkmale, Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Künstler:innen und Kunstwerken aus verschiedenen Epochen. Natürlich gibt es auch praktische Tipps, wie Architektur, Gemälde und Skulpturen eingeordnet werden können, wie die historischen Bezüge sind und vieles mehr - ideal für den nächsten Städtetrip oder Museumsbesuch.

Kursnummer 82002210
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Nicole Klemens M.A.
Literarischer und stadtgeschichtlicher Spaziergang durchs Bohnen- und Leonhardsviertel
Fr. 12.07.2024 15:30

Das Bohnenviertel, jahrhundertelang ein armes Weingärtner- und Handwerkerviertel, hat auch heute noch sein ganz besonderes Flair. Von Kriegszerstörungen und durch Abriss bedroht, hat es heute nach liebevoller Renovierung seinen ganz eigenen Charakter bewahrt, mit Weinstuben und schicken Geschäften. Die Tour startet am Charlottenplatz, dort flüchtete Schiller durchs Esslinger Tor, später schrieb dort an gleicher Stelle Wilhelm Hauff aus Langeweile berühmte Märchen. Privatdetektiv Georg Dengler, die Romanfigur des Krimiautors Wolfgang Schorlau, sitzt derweil in seinem Stammlokal. Nicht weit davon entfernt porträtierte Marie Josenhans das einfache Volk. In der Leonhardskirche liegt der berühmte Humanist Johannes Reuchlin begraben. Im „Club Voltaire“ in der Leonhardstraße planten die 68er die Revolution und aufmüpfige Schriftsteller verfassten subversive Bierdeckel oder hielten provokante Vorträge. Zum Schluss ist ein Infobesuch in einem Café für Straßenmädchen angedacht, wo ehrenamtliche Mitarbeiter über die schwierige Situation der Prostituierten berichten werden. Es besteht die Möglichkeit zur Einkehr in die Gaststätte "Tauberquelle" (schwäbische Küche). Bitte bei Anmeldung angeben, ob gewünscht.

Kursnummer 20310531
Kursdetails ansehen
Gebühr: 18,00
Leitung: Bernd Möbs
Stuttgarter Ballett - Romeo und Julia (John Cranko nach William Shakespeare)
Sa. 13.07.2024 16:15

Die ballettbezogene 1,5-stündige Führung durch die Räume des Staatstheaters Stuttgart gibt einen Einblick in die Organisation eines Theaterbetriebs und zeigt auf, was alles dazu gehört, damit sich zu Beginn einer Vorstellung der Vorhang pünktlich hebt. Anschließend sehen Sie eine Aufführung des weltberühmten Stuttgarter Balletts. Bitte beachten Sie, dass ein Rücktritt nicht möglich ist (Vorverkaufskarte!), es sei denn die Karte und der Platz bei der Führung können über die Warteliste vergeben werden. Kartenkategorie: III. Rang Die Eintrittskarte berechtigt am Veranstaltungstag zur Fahrt zum Veranstaltungsort mit allen VVS-Verkehrsmitteln (2. Klasse) ab 3 Stunden vor Aufführungsbeginn und zur Rückfahrt bis Betriebsschluss. Eine Einführung zum Stück findet vor jeder Vorstellung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn im Opernhaus, Foyer statt.

Kursnummer 21927110
Kursdetails ansehen
Gebühr: 37,50
inkl. Führung & Karte im III. Rang (zu je EUR 20,50)
Blühendes Barock Ludwigsburg Gartenkunst und Gartenlust vom Barock bis zur Moderne
So. 14.07.2024 16:30
Gartenkunst und Gartenlust vom Barock bis zur Moderne

Blütenduft und Märchenzauber sind in den weitläufigen Parkanlagen des Blühenden Barock in Ludwigsburg vereint. In der ältesten und schönsten Gartenschau Deutschlands finden sich abwechslungsreiche Eindrücke für alle Sinne. Die insgesamt über 30 Hektar großen Gärten rund um eines der prächtigsten Barockschlösser Deutschlands bilden den würdigen Rahmen, in dem sich traditionelle, aber auch zeitgenössische und moderne Gartenkunst zu einer faszinierenden Gartenschau vereinen. Das Blühende Barock bietet die ganze Saison hindurch immer wieder neue Facetten. Genießen Sie die Heiterkeit mediterraner Landschaften. Entdecken Sie die Exotik fernöstlicher Gartenkunst. Fürstengarten, Bürgergarten, Blühendes Barock – über dreihundert Jahre Gartengeschichte in Ludwigsburg haben das Erscheinungsbild des Schlossparks geprägt. Kommen Sie mit auf eine Zeitreise ins Jahr 1704 und erfahren Sie, wie sich die prachtvolle Gartengestaltung von damals bis heute in die Moderne entwickelt hat. Lassen auch Sie sich von dieser kleinen Zeitreise begeistern. Im Anschluss an die Gartenführung haben Sie noch ausreichend Zeit selbständig die Parkanlagen rund um das Residenzschloss und den legendären Märchengarten zu erkunden.

Kursnummer 21433310
Kursdetails ansehen
Gebühr: 25,00
inkl. 11,50,- EUR Eintritt (Tageskarte Blühendes Barock mit Märchengarten)
WebVortrag: Kunstgeschichte kompakt: Was ist eigentlich Kunst?
Do. 12.09.2024 19:00
Online vhs
Was ist eigentlich Kunst?

Nicole Klemens Kunsthistorikerin, Dozentin und Kunstvermittlerin in verschiedenen Museen

Entdecken Sie die Kunstgeschichte auf eine erfrischend neue Art - tauchen Sie ein in eine Welt voller faszinierender Meisterwerke, präsentiert in leicht verdaulichen Portionen. Wir schauen uns die Vielfalt der kulturellen Epochen an und erkunden unterschiedliche Strömungen - von antiken Tempeln bis barocken Skulpturen oder impressionistischen Gemälden. In kurzen, informativen Einheiten geht es jeweils um die wichtigsten Merkmale, Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Künstler:innen und Kunstwerken aus verschiedenen Epochen. Natürlich gibt es auch praktische Tipps, wie Architektur, Gemälde und Skulpturen eingeordnet werden können, wie die historischen Bezüge sind und vieles mehr - ideal für den nächsten Städtetrip oder Museumsbesuch.

Kursnummer 82000110
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Nicole Klemens M.A.
vhs.KulturKarte Herbst/Winter 2024/25 20 Veranstaltungen für 20 Euro!
Mo. 16.09.2024 00:00
20 Veranstaltungen für 20 Euro!

Die vhs.KulturKarte berechtigt im gesamten Wintersemester 2024/2025 (16. September bis 15. Februar 2025) zum kostenlosen Besuch aller 20 Kulturveranstaltungen der vhs.Böblingen-Sindelfingen, die mit dem KulturKarten-Logo gekennzeichnet sind. Alle 20 mit dem KulturKarten-Logo gekennzeichneten Vorträge finden garantiert statt. Zusätzlich gilt die vhs.KulturKarte bei verschiedenen Kooperationspartnern der Region. Dazu zählen das kulturnetzwerk blaues haus e.V., IG Kultur Sindelfingen / Böblingen e.V., die Kultourmacher vom Alten Amtsgericht e.V. sowie die Stadt Böblingen und Stadt Sindelfingen. kulturnetzwerk blaues haus e.V.: vhs.KulturKarten-Inhaber erhalten im "blauen haus e.V." auf ausgewählte Veranstaltungen einen ermäßigten Preis (die KulturKarte ist hierfür an der Abendkasse vorzuzeigen). Infos finden Sie auf der Website und im Programm des Blauen Hauses: www.kulturbh.de. IG Kultur Sindelfingen / Böblingen e.V.: vhs.KulturKarten-Inhaber erhalten auf alle Veranstaltungen der IG Kultur im Pavillon den ermäßigten Preis (die KulturKarte ist hierfür an der Abendkasse vorzuzeigen). Ermäßigte Karten für Inhaber der KulturKarte gibt es auch im Vorverkauf. Ausführliche Informationen zum Programm unter www.igkultur.de Die Kultourmacher vom Alten Amtsgericht e.V.: Die Kultourmacher vom Alten Amtsgericht haben sich Kabarett und Comedy in all seinen Facetten verschrieben. Für die 14-tägigen Veranstaltungen im Künstlerhaus auf dem Schlossberg und für das hochkarätige Comedy Festival erhalten die Inhaber der vhs.Kulturkarte generell den ermäßigten Eintrittspreis. Kartenreservierung über www.diekultourmacher.de oder telefonisch unter 0172 -7136056. Stadt Böblingen: KulturKarten-Inhaber erhalten 50% Ermäßigung auf alle eigenen Veranstaltungen der Stadt Böblingen im Rahmen des Sommer am See 2024. Die Ermäßigung gilt nur an der Abendkasse. Kartenreservierungen sind im Amt für Kultur möglich, per E-mail an wolfer@boeblingen.de oder telefonisch unter 07031 669 1621. Stadt Sindelfingen: Die Stadt Sindelfingen gewährt den Besitzern der vhs.KulturKarte eine Ermäßigung auf das Konzert „Italien!“ des Sindelfinger Streichquartetts am 28. September 2024 im Odeon der Schule für Musik, Theater und Tanz. Weitere Infos im i-Punkt Sindelfingen unter der Telefonnummer 07031 - 94325. Die vhs.KulturKarte ist nicht übertragbar. Weitere Informationen zu den Kooperationspartnern und deren Veranstaltungen finden Sie auch in der folgenden Übersichtsseite zur vhs.KulturKarte und unter www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 20000010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 20,00
Janosch - Leben und Werk Kunstausstellung in der Stadthalle Balingen
So. 22.09.2024 14:00
Kunstausstellung in der Stadthalle Balingen

Diese bedeutende Retrospektive zeigt nicht nur eine umfangreiche Werkschau des renommierten und vielfach ausgezeichneten Künstlers - von seinen frühesten Schöpfungen bis zu seinen bislang letzten Arbeiten -, sondern gewährt auch Einblicke in Janoschs Atelier auf der Kanareninsel Teneriffa. Horst Eckert alias Janosch gilt als einer der bedeutendsten Künstler weltweit, der zugleich Maler, Illustrator, Karikaturist, Roman- und Kinderbuchautor ist, und es in jeder einzelnen Disziplin zu erheblicher Bekanntheit gebracht hat. Janosch - ein Name, der in der Welt der Kunst wie der der Literatur einen festen Platz hat - hat die Herzen von Generationen von Lesern und Kunstliebhabern erobert. Die Ausstellung ist eine Hommage an sein kreatives Vermächtnis und bietet eine einzigartige Gelegenheit, seine Kunst in ihrer ganzen Vielfalt zu entdecken. Mehr als 600 Werke, darunter noch nie gezeigte Unikate und Radierungen aus allen Schaffensperioden, sind ausgestellt. Janosch wurde zunächst durch seine illustrierten Kinderbücher wie „Oh, wie schön ist Panama“, die in über 30 Sprachen übersetzt wurden, einer weltweiten Fangemeinde bekannt. Doch ebenso, wie sein schriftstellerisches Schaffen sich keineswegs in Kinderbüchern erschöpft, geht auch sein künstlerisches Schaffen weit über bloße Buchillustrationen hinaus. Seine Kunstwerke werden in Museen, Galerien und Ausstellungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz gezeigt. Sein unverwechselbarer Stil ist in unzähligen Radierungen, Aquarellen auf Papier und Leinwandarbeiten erkennbar. Seine Werke sind voll humoristischer Details. Seine leuchtend bunten und fröhlichen Farben sind – wie die Sprache – ein wichtiges Element in vielen seiner Bilder. Gedanken und Sprüche, in Form von Sprechblasen, Schildern oder unmittelbar im Raum platziert, sind ein charakteristisches Stilmittel von Janoschs Arbeiten. Janoschs Werke wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. 1993 bekam er das Bundesverdienstkreuz als Anerkennung für sein literarisches wie künstlerisches Schaffen und seinen Einsatz für die Völkerverständigung verliehen. Lassen Sie sich von den Highlights der Ausstellung begeistern.

Kursnummer 20989010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 19,00
inkl. 11,50,- EUR Eintritt
History of Rock – Teil 2: Die rasante Entwicklung der Rockmusik in den 1970er Jahren
Di. 24.09.2024 19:00
Böblingen
Die rasante Entwicklung der Rockmusik in den 1970er Jahren

Nach dem der Weil der Städter Musikexperte und erfahrene Konzertveranstalter Eric Richter Sie im vergangenen Semester durch den ersten Part der Geschichte der Rockmusik von den Anfängen in den 1920er Jahren bis zu den 1960er Jahren geführt hat, geht es im zweiten Teil nun um die rasante und dramatische Entwicklung in den 1970er Jahren. In dieser relativ kurzen Zeit entstanden im Prinzip alle wesentlichen Rock-Genres der Musikgeschichte. Untermalt wird der Vortrag durch zahlreiche Audio- und Videobeispiele. vhs.KulturKarten-Veranstaltung Weitere Informationen zur vhs.KulturKarte: www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 21755510
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Eric Richter
600 Jahre altes Rathaus zu Esslingen - ein Bau voller Überraschungen
Do. 26.09.2024 17:00
- ein Bau voller Überraschungen

Das 1424 erbaute Alte Rathaus zu Esslingen beeindruckt bereits im Äusseren durch das imposante schwäbisch-allemannische Fachwerk und seine verspielte Renaissancefassade. Bei unserem Gang durch und um das Gebäude können Sie ein wahres Kleinod entdecken. Dazu gehört die mittelalterliche Anmutung der ehemaligen Brot- und Fleischlauben ebenso wie das Figurenschnitzwerk des Bürgersaals. Geniessen Sie die von Heinrich Schickhardt, dem „schwäbischen Leonardo“, konzipierte Stuckhalle und die Forststube der Renaissancezeit, den Aufstieg zum wieder gangbar gemachten historischen Uhrwerk von 1586, Ausblicke aus den Dachluken, eine barocke Ratsstube und anderes mehr. Während des Rundganges wird das 1926 von der Esslinger Bürgerschaft gestiftete Glockenspiel erklingen. Die Führung ist nicht barrierefrei.

Kursnummer 21420010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 23,00
Leitung: Andrea Urbansky M.A.
Schwäbisch für Kenner und Reingeschmeckte
Do. 26.09.2024 19:00
Böblingen

"Bräschtlingsgsälz", "Muggaseggele", "Herrgottsbscheißerle", "Heiligsblechle" - für Schwaben geläufiges Alltagsvokabular, für Reigschmeckte - sprich: in das Schwabenland Eingewanderte - oft ein böhmisches - pardon: schwäbisches Dorf. An diesem vergnüglichen Abend erfahren Sie mehr über das Schwäbische, seine Geschichte und seine Ausformungen in eigener Grammatik, Wort und Lied. Zum Mitmachen, Mitschwätzen und auch Mitsingen. Etwaige Berührungsängste sind unbegründet: Simultanübersetzungen lassen keinen Reigschmeckten im Regen stehen. Und: es gibt auch ein Wiedersehen mit den schwäbischen Legenden Willy Reichert und Oskar Heiler alias Häberle und Pfleiderer. In der Fernsehserie "Deutschland deine Schwaben" nach Thaddäus Troll verewigten sie wie niemand sonst die schwäbische Seele. Ausschnitte davon lassen auch Nichtschwaben nicht unberührt. Also: "Kommet se! Machet se nohre!" vhs.KulturKarten-Veranstaltung Weitere Informationen zur vhs.KulturKarte: www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 23010210
Kursdetails ansehen
Gebühr: 15,00
Leitung: Peter Carle
Ostdeutsche und westdeutsche Malerei nach 1945 bis zur Gegenwart
Di. 01.10.2024 19:00
Böblingen

In diesem Vortrag geht es um die wichtigsten Vertreter und ihre charakteristischen Merkmale im geteilten Deutschland. Die Entwicklung der Kunst ging in beiden Teilen bekanntermaßen völlig unterschiedlich vonstatten: Im Osten war es durch die Nähe zur Sowjetunion der sozialistische Realismus, im Westen durch die USA (ebenfalls "auferlegt") der abstrakt-expressionistische Stil. Besonders Leipzig bildete das Zentrum für die damaligen DDR-Künstler mit seiner Ausbildungsstätte der Hochschule für Buchkunst und Grafik, an der auch der 1981 geborene Markus Matthias Krüger als heutiger 'magischer Realist' hervorging. Ein Blick auf Motive der offiziellen 'Staatskünstler' wie Heisig, Sitte, Mattheuer und Tübke macht jedoch deutlich, dass diese durchaus auch versteckt subversiv Fragen und Zweifel an der Ideologie ihres Staates zum Ausdruck brachten. Spannend auch, dass in den Westen Übergesiedelte wie Gerhard Richter und Georg Baselitz und Ausgebürgerte wie A.R. Penck bei der documenta 1977 nicht in der Nähe zu DDR-Kollegen ausstellen wollten - die Spaltung und das Nicht-Verstehen-Wollen also von Westkünstlern mitgetragen wurde; auch das trug bis heute zur Trennung und Nicht-Kenntnis der anderen Seite bei. vhs.KulturKarten-Veranstaltung Weitere Informationen zur vhs.KulturKarte: www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 20877810
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Sabine Lutzeier M.A.
Streifzüge: Stuttgart Mitte - Altes neu entdecken.
So. 06.10.2024 11:00

Informativer Stadtspaziergang durch das herzoglich-königliche Stuttgart, entlang repräsentativer Bauten und Platzanlagen; Vorbei an historischen Denkmälern und Brunnenanlagen. Stadt-, Architektur- und Landesgeschichte in der Zeit vom 1495 (Beginn des Herzogtums) bis 1918 (Ende des Königreichs). Entdecken Sie Ihre Landeshauptstadt neu, ganz im Sinne von Johann Wolfgang von Goethe: "Man sieht nur was man weiß".

Kursnummer 20920010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 23,00
Leitung: Cornelia Buder
vhs.MuseumsSonntag: Impressionismus Staatsgalerie Stuttgart
So. 06.10.2024 15:00
Staatsgalerie Stuttgart

Tauchen Sie ein in die Welt des Impressionismus! Begleiten Sie uns auf eine faszinierende Reise durch die bedeutendsten Werke dieser bahnbrechenden Kunstbewegung. Entdecken Sie an diesem vhs.MuseumsSonntag die strahlenden Farben, die flüchtigen Momente des Alltags und die subtilen Spielereien mit Licht und Schatten, die den Impressionismus so einzigartig machen. Erleben Sie den Impressionismus in all seiner Pracht mit Werken von Monet, Renoir, Manet, Cézanne, Gauguin und vielen weiteren Künstlern bei dieser exklusiven Führung in der Staatsgalerie Stuttgart – ein unvergessliches Erlebnis für Kunstliebhaber jeden Alters!

Kursnummer 20933110
Kursdetails ansehen
Gebühr: 18,50
inkl. Eintritt Führungsdauer 60 Min
Eine Reise durch die Philosophiegeschichte VI: Aspekte der Philosophie des 20. und 21. Jahrhunderts
Di. 08.10.2024 19:00
Böblingen

Unsere Reise durch die Geschichte der Philosophie geht weiter: Dieses Mal beschäftigen wir uns mit den Ideen des 20. und 21. Jahrhunderts. Was bedeutet eine "sprachanalytische Wende"? Wie unterscheidet sich "Metaethik" von der "traditionellen" normativen Ethik? Was ist laut Theodor W. Adorno und Max Horkheimer die "Dialektik der Aufklärung"? Was ist eine "Neurophilosophie" (Patricia und Paul Churchland). Und was ist charakteristisch für die Postmoderne? Schließlich wird es einen Ausblick darauf geben, welche Aufgaben Philosophie im 21. Jahrhundert überhaupt noch sinnvoll übernehmen kann. Keine Sorge: was sich herausfordernd anhört, wird allgemeinverständlich präsentiert. Philosophische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. vhs.KulturKarten-Veranstaltung Weitere Informationen zur vhs.KulturKarte: www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 10302510
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Dr. Igor Wroblewski
Literaturgesprächskreis Waldenbuch
Mi. 09.10.2024 19:30

Lesen Sie gerne? Interessieren Sie sich für die Literatur unserer Zeit? In lockerer Runde können Sie in diesem Kurs über das Gelesene sprechen und Ihre Leseerfahrungen austauschen. Hauptsächlich werden die Werke zeitgenössischer Autoren und Autorinnen behandelt, die als Taschenbuch erhältlich sind.

Kursnummer 20290032
Kursdetails ansehen
Gebühr: 41,00
Leitung: Elena Konson
WebVortrag: Kunstgeschichte kompakt: Sind gefälschte Kunstwerke auch Kunst? Oder: Was macht ein Original zum Original.
Do. 10.10.2024 19:00
Online vhs
Sind gefälschte Kunstwerke auch Kunst? Oder: Was macht ein Original zum Original.

Nicole Klemens Kunsthistorikerin, Dozentin und Kunstvermittlerin in verschiedenen Museen

Entdecken Sie die Kunstgeschichte auf eine erfrischend neue Art - tauchen Sie ein in eine Welt voller faszinierender Meisterwerke, präsentiert in leicht verdaulichen Portionen. Wir schauen uns die Vielfalt der kulturellen Epochen an und erkunden unterschiedliche Strömungen - von antiken Tempeln bis barocken Skulpturen oder impressionistischen Gemälden. In kurzen, informativen Einheiten geht es jeweils um die wichtigsten Merkmale, Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Künstlerinnen und Künstlern und Kunstwerken aus verschiedenen Epochen. Natürlich gibt es auch praktische Tipps, wie Architektur, Gemälde und Skulpturen eingeordnet werden können, wie die historischen Bezüge sind und vieles mehr - ideal für den nächsten Städtetrip oder Museumsbesuch.

Kursnummer 82000710
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Nicole Klemens M.A.
Fotoausstellung der vhs.: Mühlen und Eisenbahnen im Ländle
Fr. 11.10.2024 00:00
Böblingen

Alte Technik fasziniert. Erleben Sie die Faszination historischer Technik. Liebevoll restaurierte Mühlen in versteckten Schwarzwaldtälern und auf der Schwäbischen Alb zeugen von schwerer Arbeit und großer Handwerkskunst und stehen heute als stille Zeugen einer vergangenen Epoche. Tauchen Sie ein in eine Ära, in der die Dampflokomotive Königin der Schienen war und die Vorstellungskraft von Abenteuer und Entdeckung beflügelte. Oftmals über einhundert Jahre alt sind die mit viel Aufwand gepflegten Museumszüge, die auf romantischen Strecken durchs Ländle dampfen und Geschichte lebendig erhalten. Bestaunen Sie die Schönheit verträumter Landschaften und großer Ingenieurkunst, eingefangen in atemberaubenden und romantischen Fotos vom Dozenten Herbert Osterrieder.

Kursnummer 22924110
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
gebührenfrei
Vernissage und Fotoausstellung der vhs. Eisenbahnen- und Mühlenromantik in Baden-Württemberg
Fr. 11.10.2024 18:00
Böblingen

Alte Technik fasziniert. Erleben Sie die Faszination historischer Technik. Liebevoll restaurierte Mühlen in versteckten Schwarzwaldtälern und auf der Schwäbischen Alb zeugen von schwerer Arbeit und großer Handwerkskunst und stehen heute als stille Zeugen einer vergangenen Epoche. Tauchen Sie ein in eine Ära, in der die Dampflokomotive Königin der Schienen war und die Vorstellungskraft von Abenteuer und Entdeckung beflügelte. Oftmals über einhundert Jahre alt sind die mit viel Aufwand gepflegten Museumszüge, die auf romantischen Strecken durchs Ländle dampfen und Geschichte lebendig erhalten. Bestaunen Sie die Schönheit verträumter Landschaften mit Mühlen und alter Ingenieurkunst der Eisenbahnen, eingefangen in atemberaubenden und romantischen Fotos vom Dozenten Herbert Osterrieder. Sie sind herzlich zu dieser Vernissage mit einem kleinen Stehempfang und einer musikalischen Umrahmung eingeladen.

Kursnummer 22924010
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
gebührenfrei
Die US-Wahl 2024
Di. 15.10.2024 19:00
Sindelfingen

In dem Vortrag soll ein Überblick über die bevorstehende Präsidentschaftswahl in den USA 2024 gegeben werden, in der der älteste Präsident in der US-Geschichte Joe Biden gegen den in zahlreiche Rechtsstreite verwickelten Donald Trump antreten wird, ergänzt um einen zwar chancenlosen, aber für den Wahlausgang nicht bedeutungslosen Neffen von John F. Kennedy (US-Präsident von 1961 bis 1963) als dritten Kandidaten, weil sich die Frage stellt, wie viel Stimmen er von den beiden anderen Lagern abziehen kann. Die aktuellen Umfrageergebnissen zum erwartbaren Ausgang der Wahl werden eingehend analysiert, so dass der Vortrag ein tieferes Verständnis für den Charakter der US-Wahl 2024 bietet. vhs.KulturKarten-Veranstaltung Weitere Informationen zur vhs.KulturKarte: www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 12100310
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Dr. Ralf Jeremias
Kocher, Kunst und Salzgewinnung: Tagesexkursion nach Schwäbisch Hall
Sa. 19.10.2024 08:57
Tagesexkursion nach Schwäbisch Hall

Die im Mittelalter um eine Saline entstandene Gewerbesiedlung auf fränkischem Königsgut, 1156 erstmals urkundlich sicher belegt, erlangte 1280 den Status einer Reichsstadt im Heiligen Römischen Reich. Durch ihre Saline gewann die Stadt an wirtschaftlicher Bedeutung. Aufbauend auf eine jahrhundertealte Geschichte hat sich Schwäbisch Hall zu einer aufstrebenden Stadt mit außergewöhnlichem Kunst- und Kulturangebot und starker Wirtschaft entwickelt. Wir genießen zunächst einen Teil der Kunstschätze und werden eine Stunde durch die Ausstellung: "Die dritte Dimension im Bild. Hologramme und optische Illusionen in der Sammlung Würth" geführt. Die Ausstellung mit Hologrammen und weiteren optischen Täuschungen verspricht ein Seherlebnis, das unsere Wahrnehmung in Frage stellt. Die Werke, die keine Vorbildung verlangten, waren in den 1960ern der Inbegriff eines demokratischen neuen Bewusstseins. Durch die rasante Entwicklung digitaler Technologien ist die Holografie heute erneut in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Im Anschluss erhalten wir eine zwanzig-minütige Einführung zu den "Alten Meistern" in der Johanniterkirche. Diese hochkarätige Kollektion beinhaltet seltene, den "Bildersturm" in Schwaben überlebende, Tafelbilder. Nach einer Pause und Zeit zur freien Verfügung lernen wir ab 15 Uhr auf einer Stadtführung mehr über Geschichte und Bauwerke der auch architektonisch interessanten und schönen Stadt an der Kocher. Folgende Leistungen sind in der Gebühr enthalten: Zugfahrt Stuttgart -Schwäbisch Hall, Altstadt-Führung, vhs-Begleitung. Bitte geben Sie an, ob Sie ein Deutschland-Ticket benutzen! In diesem Fall reduziert sich Ihre Gebühr im Nachhinein. In Kooperation mit der vhs.Leinfelden. Mit der Anmeldung erhalten Sie eine ausführliche Beschreibung des Tagesverlaufs.

Kursnummer 21455510
Kursdetails ansehen
Gebühr: 57,00
inkl. Führungen und Eintritte (32,- €), keine Ermäßigung möglich, inkl. Fahrt, Reduzierung für Deutschlandticket-Inhaber möglich bei Anmeldung.
Sagenwanderung am Ursulaberg
Sa. 19.10.2024 14:30

Um den Ursulaberg bei Pfullingen ranken sich zahlreiche Sagen und Legenden. Der Künstler Billy Tröge hat dort mit seinen außergewöhnlichen Holzskulpturen einen Pfad eröffnet, der die Sagen auf neue Weise erlebbar macht. Vera Zingsem begleitet die leichte Wandertour entlang der Skulpturen und erzählt dabei anschaulich von den zahlreichen versponnenen Geschichten rund um die schöne Landschaft. Die Urschel ist eine zentrale Sagengestalt der Schwäbischen Alb und weist unverkennbar Züge der großen Göttin Holle auf. Ihr Schloss soll dereinst bei der Christianisierung versunken sein... Tauchen Sie bei dieser Wanderung in die faszinierende Sagenwelt der Schwäbischen Alb ein und lassen Sie sich verzaubern! Anschließend besteht die Möglichkeit zur Einkehr ins Waldcafé.

Kursnummer 20342010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 23,00
Leitung: Vera Zingsem
Stuttgarter Ballett - Schwanensee (John Cranko)
So. 20.10.2024 14:15

Die ballettbezogene 1,5-stündige Führung durch die Räume des Staatstheaters Stuttgart gibt einen Einblick in die Organisation eines Theaterbetriebs und zeigt auf, was alles dazu gehört, damit sich zu Beginn einer Vorstellung der Vorhang pünktlich hebt. Anschließend sehen Sie eine Aufführung des weltberühmten Stuttgarter Balletts. Bitte beachten Sie, dass ein Rücktritt nicht möglich ist (Vorverkaufskarte!), es sei denn die Karte und der Platz bei der Führung können über die Warteliste vergeben werden. Kartenkategorie: III. Rang Die Eintrittskarte berechtigt am Veranstaltungstag zur Fahrt zum Veranstaltungsort mit allen VVS-Verkehrsmitteln (2. Klasse) ab 3 Stunden vor Aufführungsbeginn und zur Rückfahrt bis Betriebsschluss. Eine Einführung zum Stück findet vor jeder Vorstellung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn im Opernhaus, Foyer statt.

Kursnummer 21926010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 39,50
inkl. Führung & Karte im III. Rang (zu je EUR 22,50)
Geliebt, verhasst, beschmiert: Kunst im öffentlichen Raum Stadtspaziergang mit der Kulturjournalistin und Autorin Adrienne Braun
So. 20.10.2024 14:30
Stadtspaziergang mit der Kulturjournalistin und Autorin Adrienne Braun

Müsste man den König vom Sockel stoßen? Und sollte Stuttgart nicht die Einwohner fragen, welche Kunst in ihrer Stadt stehen sollte? Auch in Stuttgart gibt es immer wieder leidenschaftliche Debatten über Skulpturen und Mahnmale im öffentlichen Raum. Der Spaziergang führt zu verschiedenen Kunstwerken in der Innenstadt und fragt, warum die Kunst, die das Gesicht der Stadt prägt, so oft übersehen wird.

Kursnummer 21423010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 24,00
Leitung: Adrienne Braun
vhs.MuseumsSonntag: NEON, LED & CO. Lichtkunst aus der Sammlung Schaufler. SCHAUWERK Sindelfingen
So. 20.10.2024 15:00
SCHAUWERK Sindelfingen

Viele Künstler:innen sind fasziniert von Licht und nutzen es als Material in ihren Werken. Die physikalischen, vor allem aber die metaphysischen Eigenschaften des Lichts ermöglichen neue Seh- und Raumerfahrungen. Bei unserem exklusiven Rundgang am vhs.MuseumsSonntag kommen wir beim Betrachten miteinander ins Gespräch und bekommen so einen spannenden Blick auf die Welt. Zu sehen sind Werke aus der Sammlung Schaufler von Künstler:innen wie John M Armleder, Tracey Emin, Dan Flavin, Jeppe Hein, Brigitte Kowanz, Otto Piene und anderen.

Kursnummer 20933210
Kursdetails ansehen
Gebühr: 18,50
inkl. Eintritt
Quer durch die Dolomiten
Di. 22.10.2024 19:00
Böblingen

Kommen Sie an diesem Abend mit auf eine Reise von Cortina zum Wahrzeichen der Sextener Dolomiten. Die Dolomiten-Höhenroute Nr. 9, Transversale von Bozen nach Santo Stefano, hat im Gegensatz zu sämtlichen anderen Dolomiten-Hochwegen einen ausgesprochenen West-Ost-Verlauf. Das Unternehmen nimmt in der im Zentrum der Dolomiten gelegenen Gebirgsstadt Cortina d‘ Ampezzo seinen Anfang und endet in Sexten. Entlang der Route werden die östlichen Dolomiten mit Pomagagnon, Cristallo, Cadini di Misurina und die Sextener Dolomiten berührt. Der Anstieg von der Dolomitenmetropole Cortina d‘ Ampezzo mit dem Aufblick zu den mächtigen Pfeilern des Pomagagnon ist die Einleitung der Wanderung quer durch die Dolomiten. Multivisionsshow in HDAV Qualität. vhs.KulturKarten-Veranstaltung Weitere Informationen zur vhs.KulturKarte: www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 13003410
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Robert Moser
WebVortrag: Kunstgeschichte kompakt: Warum ist die Mona Lisa so berühmt?
Do. 24.10.2024 19:00
Online vhs
Warum ist die Mona Lisa so berühmt?

Nicole Klemens M.A. Kunsthistorikerin, Dozentin und Kunstvermittlerin in verschiedenen Museen

Entdecken Sie die Kunstgeschichte auf eine erfrischend neue Art - tauchen Sie ein in eine Welt voller faszinierender Meisterwerke, präsentiert in leicht verdaulichen Portionen. Wir schauen uns die Vielfalt der kulturellen Epochen an und erkunden unterschiedliche Strömungen - von antiken Tempeln bis barocken Skulpturen oder impressionistischen Gemälden. In kurzen, informativen Einheiten geht es jeweils um die wichtigsten Merkmale, Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Künstlerinnen und Künstlern und Kunstwerken aus verschiedenen Epochen. Natürlich gibt es auch praktische Tipps, wie Architektur, Gemälde und Skulpturen eingeordnet werden können, wie die historischen Bezüge sind und vieles mehr - ideal für den nächsten Städtetrip oder Museumsbesuch.

Kursnummer 82001110
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Nicole Klemens M.A.
Stuttgart, Wein und Panorama
Sa. 26.10.2024 10:30

Bei diesem schönen Stadtspaziergang mit atemberaubenden Ausblicken und Einsichten erleben wir Stuttgart auf allen Höhenmetern: Im städtischen Weinberg der Mönchhalde laufen wir nach einem Begrüßungssecco los, es geht hinüber zum Killesberg, zum "Theodor-Heuss-Haus" und zum "Porsche"-Landhaus. Oben auf der Feuerbacher Heide genießen wir einen Rundumblick über Stuttgart vom Stromberg bis zur Schwäbischen Alb. Durch schöne Wohnviertel geht es treppab in die Stadt, vorbei am Kriegsbergturm, zu einem "Barockschloss" und vorbei an der Weinbergslage "Kriegsberg" in den chinesischen Garten. Wir fahren kurz mit der Stadtbahn zur Vinothek des Weinguts der Stadt, dort wird es gemütlich: Wir lassen die Führung ausklingen bei zwei Weinen und einer Brezel. Dauer der Veranstaltung: ca. 3,5 Stunden

Kursnummer 20922010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 35,00
inkl. 12,50 EUR für Weine und Brezel zusätzlich VVS-Kurzstreckenticket ab Treffpunkt erforderlich
Leitung: Bernd Möbs
Wilhelma Theater Backstage-Führung und Besuch des Lustspiels „Pension Schöller“ von Wilhelm Jacoby und Carl Laufs aus ...
Sa. 26.10.2024 15:00
Backstage-Führung und Besuch des Lustspiels „Pension Schöller“ von Wilhelm Jacoby und Carl Laufs aus ...

Als Bürgertheater gedacht, avancierte das Wilhelma-Theater unter König Wilhelm I. zum intimen Hoftheater. Spätere Nutzungen, etwa als Operettentheater in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg oder als "Lichtspielhaus", setzten dem klassizistischen Bau so sehr zu, dass man zu Beginn der 70er Jahre an Abriss dachte. Nach aufwändiger Restaurierung zählt es mit dem "pompejanischen" Zuschauerraum zu den schönsten Theaterräumen des 19. Jahrhunderts. Entdecken Sie das bauliche Kleinod auf ungewöhnlichen Wegen, über den Zuschauerraum mit der Königsloge bis tief in den Theaterkeller. Im Anschluss, nach einer Pause, die zur Einkehr oder zum Stadtbummel in Bad Cannstatt genutzt werden kann, findet ein gemeinsamer Besuch des Lustspiels „Pension Schöller“ statt. Der Gutsbesitzer Klapproth möchte zu gerne einmal von seinem Neffen Alfred, den er dafür finanziell bei einer Geschäftsgründung zu unterstützen verspricht, eine Irrenanstalt von innen gezeigt bekommen und echte Irre erleben. Alfreds Freund Ernst Kissling empfiehlt ihm, seinem Onkel doch die Pension Schöller zu zeigen, deren Gäste ziemlich exzentrisch sind. Gutsbesitzer Klapproth, der die Gäste wirklich für Irre hält, amüsiert sich prächtig. Die Situation eskaliert allerdings, als Klapproth, zurückgekehrt auf sein Gut, von diesen vermeintlichen Irren besucht wird.

Kursnummer 22129810
Kursdetails ansehen
Gebühr: 39,00
inkl. Theaterkarten zu EUR 18,- pro Person (Kat. 2)
Leitung: Herrmann Mack
Blut und Feuer: Neue Materialien in der bildenden Kunst
Mi. 06.11.2024 19:00
Böblingen

Seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erhalten die traditionellen Gestaltungsmittel wie Ölfarbe und Acryl oder Holz und Bronze ungewöhnliche Konkurrenz: Blut, Brandspuren, Schokolade und Erde werden formbildend, wobei deren Beschaffenheit ausschlaggebend für die Aussage des Kunstwerkes ist. Das Material wird somit zum Bedeutungsträger. Der spannende Umgang mit diesen völlig neuen Materialien wird aufgezeigt und interpretiert, u.a. an den Kunstwerken von Marina Abramovic, Magdalena Jetelová, Anselm Kiefer, Yves Klein, Otto Piene, Dieter Roth und Herman de Vries. vhs.KulturKarten-Veranstaltung Weitere Informationen zur vhs.KulturKarte: www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 20770010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Cornelia Buder
vhs.MuseumsSonntag: Skulpturen von Johann Heinrich Dannecker bis Henry Moore Staatsgalerie Stuttgart
So. 10.11.2024 15:00
Staatsgalerie Stuttgart

Entdecken Sie die faszinierende Welt der Skulptur von Johann Heinrich Dannecker bis Henry Moore! Der vhs.MuseumsSonntag führt Sie durch die evolutionäre Reise der Bildhauerei, von den eleganten klassischen Werken Danneckers bis hin zu den avantgardistischen Meisterwerken von Henry Moore. Die Sammlung präsentiert eine vielfältige Auswahl an Skulpturen, die die Vielseitigkeit und das Genie der Künstlerinnen und Künstler widerspiegeln. Sie werden die Geschichten hinter den Werken entdecken und ein tieferes Verständnis für die Entwicklung der Bildhauerkunst gewinnen.

Kursnummer 20933310
Kursdetails ansehen
Gebühr: 18,50
inkl. Eintritt Führungsdauer 60 Min
Loading...