Skip to main content
Hintergrundbild Frau im Museum für bildende Kunst Hintergrundbild Frau im Museum für bildende Kunst Hintergrundbild Frau im Museum für bildende Kunst Hintergrundbild Frau im Museum für bildende Kunst Hintergrundbild Frau im Museum für bildende Kunst

Kultur

Loading...
vhs.KulturKarte Frühjahr/Sommer 2024 20 Veranstaltungen für 20 Euro!
Mo. 19.02.2024 00:00
20 Veranstaltungen für 20 Euro!

Die vhs.KulturKarte berechtigt im gesamten Sommersemester 2024 (19. Februar bis 27. Juli 2024) zum kostenlosen Besuch aller 20 Kulturveranstaltungen der vhs.Böblingen-Sindelfingen, die mit dem KulturKarten-Logo gekennzeichnet sind. Alle 20 mit dem KulturKarten-Logo gekennzeichneten Vorträge finden garantiert statt. Zusätzlich gilt die vhs.KulturKarte bei verschiedenen Kooperationspartnern der Region. Dazu zählen das kulturnetzwerk blaues haus e.V., IG Kultur Sindelfingen / Böblingen e.V., die Kultourmacher vom Alten Amtsgericht e.V. sowie die Stadt Böblingen und Stadt Sindelfingen. kulturnetzwerk blaues haus e.V.: vhs.KulturKarten-Inhaber erhalten im "blauen haus e.V." auf ausgewählte Veranstaltungen einen ermäßigten Preis (die KulturKarte ist hierfür an der Abendkasse vorzuzeigen). Infos finden Sie auf der Website und im Programm des Blauen Hauses: www.kulturbh.de. IG Kultur Sindelfingen / Böblingen e.V.: vhs.KulturKarten-Inhaber erhalten auf alle Veranstaltungen der IG Kultur im Pavillon den ermäßigten Preis (die KulturKarte ist hierfür an der Abendkasse vorzuzeigen). Ermäßigte Karten für Inhaber der KulturKarte gibt es auch im Vorverkauf. Ausführliche Informationen zum Programm unter www.igkultur.de Die Kultourmacher vom Alten Amtsgericht e.V.: Die Kultourmacher vom Alten Amtsgericht haben sich Kabarett und Comedy in all seinen Facetten verschrieben. Für die 14-tägigen Veranstaltungen im Künstlerhaus auf dem Schlossberg und für das hochkarätige Comedy Festival erhalten die Inhaber der vhs.Kulturkarte generell den ermäßigten Eintrittspreis. Kartenreservierung über www.diekultourmacher.de oder telefonisch unter 0172 -7136056. Stadt Böblingen: KulturKarten-Inhaber erhalten 50% Ermäßigung auf alle eigenen Veranstaltungen der Stadt Böblingen im Rahmen des Sommer am See 2024. Die Ermäßigung gilt nur an der Abendkasse. Kartenreservierungen sind im Amt für Kultur möglich, per E-mail an wolfer@boeblingen.de oder telefonisch unter 07031 669 1621. Stadt Sindelfingen: Die Stadt Sindelfingen gewährt den Besitzern der vhs.KulturKarte eine Ermäßigung auf die Konzerte „Kammermusik für Bläser und Streicher“ am 4. Februar sowie „Vocal Deluxe“ am 13. April 2024 jeweils im Odeon der SMTT. Weitere Infos im i-Punkt Sindelfingen unter der Telefonnummer 07031 - 94325. Die vhs.KulturKarte ist nicht übertragbar. Weitere Informationen zu den Kooperationspartnern und deren Veranstaltungen finden Sie auch in der folgenden Übersichtsseite zur KulturKarte und unter www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 20000010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 20,00
Webvortrag: Was macht KI mit der Kunst, und umgekehrt, Kunst mit KI?
Di. 05.03.2024 19:00
Online vhs

Prof. Dr. Pamela C. Scorzin M.A. Professorin für Kunstwissenschaft und Prodekanin des Fachbereichs Design der Fachhochschule Dortmund

Kann KI Kunst? Pamela C. Scorzin diskutiert anhand von aktuellen Beispielen den Einfluss von Künstlicher Intelligenz auf die zeitgenössische künstlerische Praxis und Kreativszene. Dabei werden u. a. Fragen zur künstlerischen Autorschaft, Authentizität und Originalität, Ko-Kreativität und Kollaboration im Netzwerk von menschlichen und nicht-menschlichen Akteuren sowie zur Ästhetik der neuen technisierten Produktionen aufgeworfen. Prof. Dr. Pamela C. Scorzin M. A. ist Kunsttheoretikerin und Kritikerin (AICA-Mitglied), Professorin für Kunstwissenschaft und Prodekanin des Fachbereichs Design der Fachhochschule Dortmund. Für das KUNSTFORUM International war sie zuletzt als Gastherausgeberin und Autorin der Themenbände „AI Art: Kann KI Kunst? Neue Positionen und technisierte Ästhetiken.“ (2021) und „Mixed Realities. Neue Wirklichkeiten in der Kunst“ (2023) tätig. Sie forscht, arbeitet und lebt in Dortmund, Mailand und Los Angeles.

Kursnummer 82001610
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Prof. Dr. Pamela C. Scorzin
Wie Frauen und Männer sich sehen Selbstbildnisse aus sechs Jahrhunderten
Mi. 06.03.2024 19:00
Böblingen
Selbstbildnisse aus sechs Jahrhunderten

Obwohl die Darstellung des Selbstporträts bis in die jüngste Vergangenheit hinein von Männern dominiert war, gibt es seit dem 16. Jahrhundert auch zahlreiche Selbstporträts von Künstlerinnen. Ein Selbstbildnis zu malen hieß für Frauen oftmals die Kluft zwischen dem, was sie von sich und dem, was die Gesellschaft von ihnen erwartete, zu überbrücken. Höchst interessant sind die fundamentalen Unterschiede zwischen den männlichen und weiblichen Selbstporträts. Der Vortrag beschäftigt sich vor allem mit diesen Unterschieden, stellt aber darüber hinaus auch die allgemeine Entwicklung des Selbstporträts vor. vhs.KulturKarten-Veranstaltung Weitere Informationen zur vhs.Kulturkarte: www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 20770010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Cornelia Buder
Sindelfingens Weg zur Industriestadt im 20. Jahrhundert
Do. 07.03.2024 19:00
Böblingen

Die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts sind für Sindelfingen eine Zeit noch nie da gewesener Veränderungen. Mit atemberaubender Dynamik entwickelt sich das Landstädtchen zu einem Industriestandort. Stadtbild und Gesellschaft verändern sich grundlegend. Und wenn wir Sindelfingen heute betrachten, so haben viele Entwicklungslinien ihren Ursprung in der Kaiserzeit und der Weimarer Republik. Die Beschäftigung mit Geschichte ist manchmal überraschend aktuell. Der Historiker Horst Zecha beschäftigt sich schon sein ganzes Berufsleben mit stadtgeschichtlichen Themen und arbeitet derzeit an der Geschichte Sindelfingens im 20. Jahrhundert.

Kursnummer 10601110
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Horst Zecha
Michelangelo
Mo. 11.03.2024 19:00
Böblingen

Michelangelo hat die Kunst in Italien so geprägt wie kaum ein anderer Künstler der Renaissance. Allein aufgrund der Tatsache, dass er fast 90 Jahre alt geworden ist, bis zu seinem Lebensende gearbeitet hat und so die Zeit der Spätrenaissance erlebt hat. Er hat Meisterwerke der Malerei hinterlassen, man denke an die Ausmalung der Sixtinischen Kapelle im Vatikan und zwar nicht nur die Decke, sondern auch die Stirnwand mit dem Jüngsten Gericht. Dabei hat er nur ungern gemalt, denn eigentlich war er Bildhauer - das war für ihn das Edelste, ein Kunstwerk aus dem Stein zu erschaffen. Nebenbei war er auch noch Architekt und hat unter anderem maßgeblich zum heutigen Aussehen von St. Peter in Rom beigetragen. vhs.KulturKarten-Veranstaltung Weitere Informationen zur vhs.Kulturkarte: www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 20844410
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Barbara Honecker M.A.
Künstler/innen und Digitalisierung Kreieren und Vermarkten als Prozess
Do. 14.03.2024 19:00
Böblingen
Kreieren und Vermarkten als Prozess

Seit ein paar Jahren nutzen auch Kunstschaffende zunehmend digitale Techniken - sowohl für die Produktion, als auch Vermarktung ihrer Werke auch für weniger betuchte Kunstliebende. Ob die beiden Briten, der 1937 geborene David Hockney für seine gemalten Normandie-Bilder mittels iPad und Damien Hirst mit seinem Projekt 'The Currency NFT', oder der blumenbegeisterte Japaner Azuma Makoto (*1976) mit seiner 'Abteilung für sichtbare Herstellung des experimentellen botanischen Kollektivs' - wir betrachten in Vortrag und Gespräch die riesige Palette der Möglichkeiten des Kreativen und Populären als Ausdruck eines ständig wachsenden Netzwerks. vhs.KulturKarten-Veranstaltung Weitere Informationen zur vhs.Kulturkarte: www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 20811610
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Sabine Lutzeier M.A.
Vernissage: Historische Architektur im Kreis Böblingen
Fr. 15.03.2024 18:00
Böblingen

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 10:00 - 19:00 Uhr

Die vhs. lädt herzlich zur Ausstellung des „vhs.Arbeitskreis ambitionierte HobbyfotografInnen“ ein, der in die faszinierende und vielseitige Welt der historischen Architektur des Landreises Böblingen entführt. Im Landkreis Böblingen, verteilt über Städte und viele kleinere Gemeinden, finden sich historische Gebäude aus verschiedensten Epochen mit diversen architektonischen Stilen, Bautechniken sowie Baumaterialien. Vielfach stehen in den Gemeinden des Landkreises Fachwerkhäuser, mit dem ab dem Spätmittelalter (ab ca. 1250) sich herausbildenden typischen Baustil mit steingemauertem Untergeschoss und darüber erbautem Fachwerk mit stockwerkbildenden Elementen. Mit vielfältigen Motiven, diversen fotografischen Techniken und hochwertigen Fotografien haben die FotografInnen die historische Architektur im Landkreis eingefangen und visualisiert. Sie sind herzlich zu dieser Vernissage mit einem kleinen Stehempfang eingeladen. Foto: Norbert Niedhorn

Kursnummer 22924010
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
gebührenfrei
Mystische Gärten in der Toskana Der Tarot-Garten von Niki de Saint Phalle
Mo. 18.03.2024 19:00
Böblingen
Der Tarot-Garten von Niki de Saint Phalle

Dieser ebenso märchenhafte wie farbenfrohe Skulpturengarten ermöglicht eine Begegnung mit der Götter- und Göttinnenwelt der Antike: die Herrscherin, die Hohepriesterin (Päpstin), der Magier, die Mondgöttin, Frau Welt, der Herrscher, der Lebensbaum, das Schicksalsrad... Mit ihren fantastischen, fantasievollen und überlebensgroßen Figuren erweckt die für ihre Unkonventionalität berühmte Künstlerin Niki de Saint Phalle die Mythen der alten Welt zu neuer Lebendigkeit und Aktualität. vhs.KulturKarten-Veranstaltung Weitere Informationen zur vhs.Kulturkarte: www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 20733310
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Vera Zingsem
Literaturgesprächskreis Waldenbuch
Mi. 20.03.2024 19:30

Lesen Sie gerne? Interessieren Sie sich für die Literatur unserer Zeit? In lockerer Runde können Sie in diesem Kurs über das Gelesene sprechen und Ihre Leseerfahrungen austauschen. Hauptsächlich werden die Werke zeitgenössischer Autoren und Autorinnen behandelt, die als Taschenbuch erhältlich sind. Das Buch in der ersten Stunde wird ein Werk von Jon Fosse sein (Literaturnobelpreisträger 2023) - entweder "Schlaflos" oder "Das ist Alise" (vorausgesetzt die Werke sind bis zum Kursstart lieferbar).

Kursnummer 20290032
Kursdetails ansehen
Gebühr: 41,00
Leitung: Elena Konson
Von Frauenhand, doch unbekannt Renaissance bis Rokoko
Do. 21.03.2024 19:00
Böblingen
Renaissance bis Rokoko

Dieser Abend widmet sich den Werken und ungewöhnlichen Lebensläufen einiger Künstlerinnen von der Renaissance bis zum Rokoko. Zu ihrer Zeit wohl geachtet gerieten sie teilweise in Vergessenheit. Sie alle vereint eine wunderbare Ausstrahlung ihrer Werke, ob sie nun in feiner, heiterer und anmutiger oder auch gewagter und dramatischer Weise ausgeführt wurden. Genießen Sie die Bilder von Plautilla Nelli, Fede Galizia, Sofonisba Anguissola, Lavinia Fontana, Artemisia Gentileschi und Rosalba Carriera. vhs.KulturKarten-Veranstaltung Weitere Informationen zur vhs.Kulturkarte: www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 20799910
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Andrea Urbansky M.A.
Sieh dir die Menschen an! Das neusachliche Typenporträt in der Weimarer Zeit
Sa. 23.03.2024 14:00
Das neusachliche Typenporträt in der Weimarer Zeit

Im Mittelpunkt der Sonderausstellung im Kunstmuseum Stuttgart steht das neusachliche Typenporträt im historischen Kontext der Weimarer Zeit (1918 – 1933). Künstlerinnen und Künstler wie Otto Dix, George Grosz, Jeanne Mammen und Hanna Nagel geben in vielen ihrer Bildnisse gesellschaftlichen Typen wie etwa der "Neuen Frau" oder der "Arbeiter/in" Kontur. Diese Darstellungen waren beeinflusst von einer allgegenwärtigen Debatte, ob in Kunst, Literatur, Kino, Mode oder Wissenschaft: Der Suche nach dem "Gesicht der Zeit", nach neuen „Role Models“ für die krisengeschüttelte Bevölkerung infolge des Ersten Weltkriegs. Rückblickend wird deutlich, dass viele Stereotype und Klischees von damals bis heute nachwirken und weiterhin den Blick auf unser Gegenüber beeinflussen. Den Bogen in die Gegenwart schlägt das Projekt mit einer eigens für die Ausstellung entwickelten Installation von Cemile Sahin (*1990). Die Künstlerin greift Typisierungs-und Klassifizierungstendenzen auf, die sich in computerbasierten Gesichtserkennungs-Tools zeigen – wobei sich Parallelen zur Konstitutionsdebatte in der Weimarer Zeit ausmachen lassen. Die Eintrittskarten im Kunstmuseum Stuttgart sind als Tageskarten innerhalb der gesamten Öffnungszeiten am Besuchstag gültig - Sie haben im Anschluss noch genügend Zeit im Kunstmuseum zu verweilen oder bei einem Kaffee die Panoramaaussicht auf den Schlossplatz zu genießen.

Kursnummer 20999210
Kursdetails ansehen
Gebühr: 21,00
inkl. 11,- EUR Eintritt Führungsdauer 60 Min
Stuttgarter Oper - Don Carlos (Giuseppe Verdi)
So. 24.03.2024 14:15

An über 300 Abenden im Jahr hebt sich der Vorhang an den Staatstheatern Stuttgart und die Künstler stehen im Rampenlicht. Doch was geschieht im Theater eigentlich tagsüber und wie entsteht eine große Bühnenproduktion? Öffnen Sie mit uns Türen, die dem Publikum sonst verschlossen bleiben und erfahren Sie, was hinter den Kulissen der Staatstheater geschieht! Auf der Bühne läuft der Aufbau für die abendliche Vorstellung, während in den Werkstätten bereits Kostüme und Bühnenbilder für die nächsten Premieren entstehen. Auch der Gang durch Zuschauerraum und Foyer des Opernhauses bietet Überraschendes: Warum saß König Wilhelm II. so selten in der Königsloge? Was hat das Münchner Hofbräuhaus mit den Stuttgarter Theatern zu tun? Und warum hat man in der Pause manchmal mehr Zuhörer als gedacht? Lernen Sie einen der größten Theaterbetriebe Europas aus einer neuen Perspektive kennen! Bitte beachten Sie, dass ein Rücktritt nicht möglich ist (Vorverkaufskarte!), es sei denn die Karte und der Platz bei der Führung können über die Warteliste vergeben werden. Kartenkategorie: III. Rang Die Eintrittskarte berechtigt am Veranstaltungstag zur Fahrt zum Veranstaltungsort mit allen VVS-Verkehrsmitteln (2. Klasse) ab 3 Stunden vor Aufführungsbeginn und zur Rückfahrt bis Betriebsschluss. Eine Einführung zum Stück findet vor jeder Vorstellung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn im Opernhaus, Foyer statt.

Kursnummer 22025510
Kursdetails ansehen
Gebühr: 37,50
inkl. Führung & Karte im III. Rang (zu je EUR 20,50)
Webvortrag: Zukunft Holzbau Nachhaltiges Bauen mit Holz im Kontext der Klimakrise
Di. 26.03.2024 19:00
Online vhs
Nachhaltiges Bauen mit Holz im Kontext der Klimakrise

Prof. Dipl.-Ing. Thorsten Helbig Geschäftsführer von Knippers Helbig GmbH (Ingenieurbüro für Tragwerks- und Fassadenplanung mit Niederlassungen in Stuttgart, Berlin und New York)

Seine vielen Vorzüge machen Holz zum Inbegriff moderner Architektur und Baukunst. Die Anwendungsbereiche für Holz als Werkstoff werden stetig erweitert und die Grenzen des Möglichen verschoben. Die Visionen sicher und nachhaltig umzusetzen ist dabei die Herausforderung für alle Planenden. Was kann der nachwachsende Rohstoff leisten? Wie bringt man die Potentiale optimal zum Wirken? Und wie kann der Einsatz von Holz bei der Einhaltung der Klimaschutzziele helfen? Besonders im Kontext der Klimakrise lautet die wesentliche Fragestellung, wie es gelingen kann, die Treibhausgasemissionen, das Abfallaufkommen, den Energie- sowie den Rohstoffverbrauch im Bauwesen zu reduzieren. Holz leistet als Deutschlands bedeutendster nachwachsender Rohstoff gesamtwirtschaftlich einen wichtigen Beitrag zu Ressourceneffizienz, weil fossile und endliche Rohstoffe durch die Holzverwendung geschont und ersetzt werden. Das Planungsbüro Knippers Helbig GmbH entwickelt u.a. mustergültige und langlebige Holzbrücken. Ziel solcher Forschungsprojekte ist die Entwicklung innovativer, nachhaltiger, ökonomisch sinnvoller und ästhetisch ansprechender Konstruktionen, welche in unterschiedlichster Art und Weise zur Anwendung kommen können und somit Holzbrücken auf dem Markt weiter etablieren. Die „Stuttgarter Holzbrücke“ – ein Pilotprojekt - ist eine neuartige integrale Brückenkonstruktion mit blockverklebtem Holztragwerk aus Fichten-Brettschichtholz, die ästhetisch ansprechend ist und durch konstruktiven Holzschutz die Dauerhaftigkeit des Materials auch ohne Überdachung sichert. Dieser Online-Vortrag des Geschäftsführers von Knippers Helbig GmbH widmet sich neben der Frage der Emissions- und Ressourceneffizienz auch pilothaften, speziellen Anwendungen für Holz im Bauwesen (Brücken, Supermärkte, Parkhäuser).

Kursnummer 82001510
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Prof. Thorsten Helbig
Gärten in Stuttgart Ein Spaziergang mit Bildern und Texten durch die Gärten in und um Stuttgart
Mi. 10.04.2024 19:00
Böblingen
Ein Spaziergang mit Bildern und Texten durch die Gärten in und um Stuttgart

Ein Spaziergang auf den Wegen des sogenannten Grünen U in Stuttgart ist ein Spaziergang durch die Jahrhunderte der Gartengeschichte und bietet mit der „schwäbischen Alhambra“, den Gärten der Wilhelma, Gärten, die einst als „ein Märchen aus 1001 Nacht“ beschrieben wurden. Auch das nahegelegene Leonberg bietet ein Highlight: der Pomeranzengarten des Renaissancearchitekten Heinrich Schickhardt. Kommen Sie an diesem Abend mit auf eine Reise zu den Gärten in und um Stuttgart. vhs.KulturKarten-Veranstaltung Weitere Informationen zur vhs.Kulturkarte: www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 21244410
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Anette Ochsenwadel M.A.
Architekturrundgang in der Sammlung Froehlich
Do. 11.04.2024 15:00

2024 wird der Neubau des Stiftungsgebäudes der Sammlung Froehlich offiziell eröffnet. Nun bietet sich die Möglichkeit, die vom Sammlerehepaar Anna und Josef Froehlich über viele Jahre hinweg erworbenen Kunstwerke zu betrachten und auch die Möglichkeit das gesamte Kunstgebäude kennen zu lernen. Während der Architekturführung erfahren Sie Informatives zur Entstehungsgeschichte des Baus, seiner Architektin, den besonderen stilistischen Merkmalen und dem außergewöhnlichen Energiekonzept. Sie lernen das Untergeschoss mit der Präsentation der Lichtkunst und der graphischen Arbeiten kennen, blicken im Erdgeschoss in das Schaudepot mit seiner Petersburger Hängung und verweilen abschießend im Obergeschoss im lichtdurchfluteten Konferenz- und Veranstaltungsraum mit Blick über die Dachterrasse in die kleine gärtnerisch gestaltete Freianlage.

Kursnummer 21477910
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Leitung: Cornelia Buder
Westkanada: Sunshine Coast, Vancouver und Vancouver Island
Do. 11.04.2024 19:00
Sindelfingen

Die gigantische Wildnis der kanadischen Westküste fasziniert! Vancouver Island und das Küstengebirge sind Eldorado für Wanderer und Naturliebhaber: lange Treibholz bestückte Sandstrände, wilde Wege durch Flüsse und über steile Leitern, schneebedeckte Berge mit Aussichtspanoramen, Blütenpracht in Hülle und Fülle, endloses Wellenmeer, in dem sich Orcas und Seeotter tummeln. Natur pur an der kanadischen Westküste. Von den stürmischen Wellen des Pazifik geküsst, streifen Küstenwölfe, Schwarzbären und Pumas durchs dichte Unterholz des Regenwaldes. Direkt daneben ragen in der bunten Millionenmetropole Vancouver gläserne Türme in den Himmel, indem sich das Wasser spiegelt. Eine der lebenswertesten Städte der Erde verbindet Kultur und Natur auf engstem Raum. Verena Schmidt nimmt Sie mit auf einen bildhaften Streifzug durch das Küstengebiet Westkanadas, erzählt höchst abwechslungsreich, humorvoll und lebendig und gibt spannende Hintergrundinfos über Natur und Geschichte, Tipps zur Tourenvorbereitung sowie viele persönliche Kniffe aus ihrem großen Wanderrepertoire.

Kursnummer 13002610
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Verena Schmidt
Seeschloss Monrepos Ludwigsburg Exklusive Einblicke
Fr. 12.04.2024 17:00
Exklusive Einblicke

Unter den zahlreichen Schloss- und Gartenanlagen, die im Laufe des 18. Jahrhunderts von den württembergischen Herzögen in und um Stuttgart und Ludwigsburg geschaffen wurden, zählt die Domäne Monrepos mit zu den Originellsten. Das romantische Seeschloss Monrepos wurde in idyllischer Lage unter Herzog Carl Eugen in den Jahren 1758 bis 1764 erbaut. "Monrepos", auf französisch "Meine Ruhe", taufte man das kleine aber feine Seeschloss völlig zurecht. Und es ist schon ein echtes Rokoko-Meisterwerk - kein Wunder, dass es unter der Leitung der Hofkammer des Hauses Württemberg zu einer der beliebtesten Locations für Hochzeiten und exklusive Events geworden ist. Im Sommer bildet es die romantische Kulisse des alljährlichen Klassik Open Air der Ludwigsburger Schlossfestspiele - eingetaucht in faszinierende Lichtspiele und gekrönt von einem brillanten Feuerwerk. Erleben Sie das wunderschöne Seeschloss Monrepos in der ländlichen und doch herrschaftlich geprägten Parkanlage. Und erfahren Sie mehr von der Historie der Domäne Monrepos und dem Hause Württemberg. Freuen Sie sich auf einen Blick in den imposanten Kuppelsaal, die angrenzenden Räumlichkeiten, den Spiegelsaal und die Salons. Das Seeschloss Monrepos befindet sich in Privatbesitz und ist für die Öffentlichkeit nur im Rahmen von angemeldeten Gruppenführungen oder von Veranstaltungen zugänglich.

Kursnummer 21405010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 18,00
Webvortrag: Marc Chagall Einblick in Leben und Werk
Di. 16.04.2024 19:00
Online vhs
Einblick in Leben und Werk

Dr. Alexandra Carmen Axtmann Akademische Mitarbeiterin in der Bibliothek des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)

Marc Chagall (1887-1985) entführt die Betrachter seiner Bilder in eine magische Welt voller Fabelgestalten. Sein poetisches Universum, das um die Themen Geburt, Liebe, Hochzeit und Tod kreist, beinhaltet Liebespaare, Blumen, Musik, Tanz sowie Traumhaftes und schließt die Bibel ebenso wie das Milieu der Gaukler und Künstler mit ein. Ausgehend von seinen jüdisch-russischen Wurzeln und der Atmosphäre seiner „zweiten Heimat“ Paris schuf Chagall in einem zunächst kubistischen, dann symbolistischen farbkräftigen Stil eine ganz eigene Welt, die nicht nur auf Gemälden, in Graphiken und Buchillustrationen, sondern auch in Deckengemälden und leuchtenden Glasfenstern das Publikum bis heute fasziniert. Anhand von wichtigen und charakteristischen Werken gibt der Vortrag einen Einblick in diese Welt.

Kursnummer 82001410
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Dr. Alexandra Axtmann
Marlene Dietrich "Ich weiß nicht, zu wem ich gehöre"
Di. 16.04.2024 19:00
Sindelfingen
"Ich weiß nicht, zu wem ich gehöre"

"Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt" - das ist wohl einer der bekanntesten Songs, den man mit dem Namen von Marlene Dietrich verbindet. Jedoch folgten ihrer Rolle einer dubiosen Herzensbrecherin im "Blauen Engel" (Josef von Sternberg, 1930) auch viele weitere und der doppeldeutige Hit wurde vom wohl noch bekannteren, unmissverständlichen Lied  "Sag mir, wo die Blumen sind" abgelöst. Eine Filmdiva, eine Stilikone, eine Muse für Remarque, eine Vaterlandsverräterin, ein Offizier der Französischen Ehrenlegion, - eine Rebellin, eine unvergleichliche Marlene Dietrich. vhs.KulturKarten-Veranstaltung Weitere Informationen zur vhs.Kulturkarte: www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 21744410
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Elena Konson
Die keltische Frau: Von Fürstinnen und anderen Damen
Do. 18.04.2024 19:00
Böblingen

Nicht nur keltische Fürsten gelangten durch das Grab von Hochdorf und weitere Bestattungen zu Berühmtheit. Auch die Hügelgräber keltischer „Fürstinnen“ bestechen durch kostbare und seltene Grabbeigaben und demonstrieren die Macht und den Reichtum der dort bestatteten Damen. Im Vortrag werden neben neuesten Grabungserkenntnissen auch die antiken Überlieferungen angesprochen. Sie berichten von Erbangelegenheiten bis hin zu keltischen Freiheitskämpferinnen. Es wird deutlich, dass die Bilder und Ansichten zur Rolle der Frauen bei den Kelten einem Wandel unterliegen. So wird „die keltische Frau“ heute deutlich differenzierter und teilweise auch völlig gegensätzlich betrachtet als noch vor einigen Jahrzehnten.

Kursnummer 10303010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Prof. Dr. Thomas Knopf
Die Stadt spüren. Wie uns Architektur manipuliert Stadtspaziergang mit der Kulturjournalistin und Autorin Adrienne Braun
So. 21.04.2024 14:30
Stadtspaziergang mit der Kulturjournalistin und Autorin Adrienne Braun

Wenn über Architektur gesprochen wird, werden viele Aspekte in den Ring geworfen, nur nicht die Frage, wie Menschen sie erleben. Dabei ist die Wirkung von Gebäuden wichtig, da mit ihnen oft auch Macht, Stärke oder aber Bürgernähe zum Ausdruck gebracht werden soll. Bei dem Stadtspaziergang „Die Stadt spüren“ wird die Innenstadt aus emotionaler Sicht ins Visier genommen und werden die Teilnehmenden eingeladen, auch ihre eigenen Reaktionen auf Materialien, Fassaden und Plätze zu ergründen. Dabei soll der Blick für die heimlichen Botschaften von Architektur geschärft und die Frage diskutiert werden, ob in Architektur und Stadtplanung Gefühle eine größere Rolle spielen sollten.

Kursnummer 21477810
Kursdetails ansehen
Gebühr: 24,00
Leitung: Adrienne Braun
Stuttgarter Oper - Rigoletto (Giuseppe Verdi)
So. 21.04.2024 16:15

An über 300 Abenden im Jahr hebt sich der Vorhang an den Staatstheatern Stuttgart und die Künstler stehen im Rampenlicht. Doch was geschieht im Theater eigentlich tagsüber und wie entsteht eine große Bühnenproduktion? Öffnen Sie mit uns Türen, die dem Publikum sonst verschlossen bleiben und erfahren Sie, was hinter den Kulissen der Staatstheater geschieht! Auf der Bühne läuft der Aufbau für die abendliche Vorstellung, während in den Werkstätten bereits Kostüme und Bühnenbilder für die nächsten Premieren entstehen. Auch der Gang durch Zuschauerraum und Foyer des Opernhauses bietet Überraschendes: Warum saß König Wilhelm II. so selten in der Königsloge? Was hat das Münchner Hofbräuhaus mit den Stuttgarter Theatern zu tun? Und warum hat man in der Pause manchmal mehr Zuhörer als gedacht? Lernen Sie einen der größten Theaterbetriebe Europas aus einer neuen Perspektive kennen! Bitte beachten Sie, dass ein Rücktritt nicht möglich ist (Vorverkaufskarte!), es sei denn die Karte und der Platz bei der Führung können über die Warteliste vergeben werden. Kartenkategorie: III. Rang Die Eintrittskarte berechtigt am Veranstaltungstag zur Fahrt zum Veranstaltungsort mit allen VVS-Verkehrsmitteln (2. Klasse) ab 3 Stunden vor Aufführungsbeginn und zur Rückfahrt bis Betriebsschluss. Eine Einführung zum Stück findet vor jeder Vorstellung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn im Opernhaus, Foyer statt.

Kursnummer 22025610
Kursdetails ansehen
Gebühr: 37,50
inkl. Führung & Karte im III. Rang (zu je EUR 20,50)
Böblinger Geschichte: Vom Flugplatz zum Flugfeld
Di. 23.04.2024 19:00
Böblingen

An diesem Abend geht es um die wechselvolle Geschichte auf dem Gebiet des heutigen Flugfeldes 1925 wurde in wenigen Monaten der moderne Landesflughafen Stuttgart-Böblingen eingeweiht. Schon im Sommer zählte man 4097 Passagiere. Wenig später waren die Flugziele u.a. London, Amsterdam, Oslo, Moskau, Rom und Paris - damit war Böblingen ein bedeutender internationaler Verkehrsknotenpunkt. Eine Riesensensation waren neben den berühmten flugakrobatischen Vorführungen von Fritz Schindler auch die Landung des Luftschiffes "Graf Zeppelin" am 3. November 1929. 1935 nutzten über 184.000 Passagiere den Flughafen, der damit an seine Kapazitätsgrenzen kam. Daher wurde beschlossen, einen neuen Flughafen bei Echterdingen zu bauen. Weitere Eckpunkte der Geschichte des Flugfeldes waren der Fliegerhorst Böblingen von 1938-1945, nach dem Zweiten Weltkrieg übernahm die US-Army das Areal. Nach verschiedenen Nutzungen kauften schließlich die Städte Sindelfingen und Böblingen das Areal: Der Grundstein für das Projekt "Flugfeld" war gelegt. Tabea Scheible, die Leiterin des Stadtarchivs Böblingen, wird dieses spannende Stück Böblinger Zeitgeschichte anschaulich präsentieren.

Kursnummer 10600610
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Tabea Scheible
Eine Reise durch die Philosophiegeschichte V: Ab in die moderne Philosophie
Di. 07.05.2024 19:00
Sindelfingen
Ab in die moderne Philosophie

Die nächste Etappe der Reise durch die Philosophiegeschichte beginnt gleich mit einem sehr starken Akkord: Immanuel Kant hat sowohl Erkenntnistheorie als auch Ethik wahrlich revolutioniert. Des Weiteren beschäftigen wir uns mit der Dialektik Georg Wilhelm Friedrich Hegels und dem pessimistisch-deterministischen Ansatz Arthur Schopenhauers. Ein Einblick in die lebensbejahende "fröhliche Wissenschaft" Friedrich Nietzsches rundet den Abend ab.

Kursnummer 10302410
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Dr. Igor Wroblewski
Stuttgarter Ballett - Schwanensee (John Cranko)
So. 12.05.2024 16:15

Die ballettbezogene 1,5-stündige Führung durch die Räume des Staatstheaters Stuttgart gibt einen Einblick in die Organisation eines Theaterbetriebs und zeigt auf, was alles dazu gehört, damit sich zu Beginn einer Vorstellung der Vorhang pünktlich hebt. Anschließend sehen Sie eine Aufführung des weltberühmten Stuttgarter Balletts. Bitte beachten Sie, dass ein Rücktritt nicht möglich ist (Vorverkaufskarte!), es sei denn die Karte und der Platz bei der Führung können über die Warteliste vergeben werden. Kartenkategorie: III. Rang Die Eintrittskarte berechtigt am Veranstaltungstag zur Fahrt zum Veranstaltungsort mit allen VVS-Verkehrsmitteln (2. Klasse) ab 3 Stunden vor Aufführungsbeginn und zur Rückfahrt bis Betriebsschluss. Eine Einführung zum Stück findet vor jeder Vorstellung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn im Opernhaus, Foyer statt.

Kursnummer 21926110
Kursdetails ansehen
Gebühr: 37,50
inkl. Führung & Karte im III. Rang (zu je EUR 20,50)
In die Neue Welt: Auf den Spuren der Entdecker und Pioniere
Di. 14.05.2024 19:00
Sindelfingen

Auf ihrer letzten großen Reise waren Sybille und Thomas Schröder, Reiseradler aus Leidenschaft, vom heimischen Strohgäu ganz bis nach Teneriffa gestrampelt. Halbwegs nach Amerika, so nannten sie diese Tour, denn das war in Luftlinie etwa die halbe Distanz bis Brasilien - auf ganz ähnlicher Route, wie einst die Zeppeline flogen und schon die großen Entdecker im ausgehenden 15. Jahrhundert gesegelt waren. Schon damals war klar: Die Reise muss weitergehen! Besteigen Sie mit den beiden auf den Spuren Alexander von Humboldts den 3715 m hohen Vulkan Teide, gefolgt von einem kleinen Streifzug über die Kanarischen Inseln. Dann geht es weiter auf die Kapverden, die bei uns kaum bekannte vielfältige Inselgruppe noch weiter draußen im Atlantik - per Flieger, Schiff, Auto und zu Fuß, denn dort kann man mit Fahrrädern nicht allzu viel anfangen. Mit interessanten Fakten und Anekdoten über die Entdecker Christoph Kolumbus, Amerigo Vespucci und Ferdinand Magellan geht es dann vollends nach Südamerika und zum Schluss in die Karibik - auch in Erinnerung an die spannenden Reisen der Zeppeline. .

Kursnummer 13002710
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Sybille Schröder
Gauthier Dance/Dance Company Theaterhaus Stuttgart: ELEMENTS Backstage-Führung und Besuch "Gauthier Dance"
Fr. 17.05.2024 17:00
Backstage-Führung und Besuch "Gauthier Dance"

Nichts Geringeres als eine elementare Erfahrung verspricht die kommende Neuproduktion von Gauthier Dance – für die Company selbst ebenso wie für das Publikum. Und weil Eric Gauthier schon immer ein Faible für Zahlenspiele hatte, steht auch dieser Konzeptabend im Zeichen einer Zahl, der Vier. Selbst die Premiere findet an einem Tag statt, den es nur alle vier Jahre gibt: dem 29. Februar 2024. Vor allem aber spannt dieses Programm vier KünstlerInnen zusammen, die stilistisch so unterschiedlich sind wie die vier Urstoffe aller Dinge: Niemand hat so oft mit Gauthier Dance kollaboriert wie der große Tanzästhet aus Italien. Die Stücke von Mauro Bigonzetti sind seit der ersten Spielzeit 2007/08 fester Bestandteil des Repertoires der Theaterhaus-Company. Wer Bigonzettis Arbeit kennt, wird nicht überrascht sein, welches Element Eric Gauthier für ihn ausgewählt hat: Erde. Schließlich findet der gebürtige Römer die Inspiration dafür gleich bei sich vor der Haustür – in dem Dorf in den Marken, in dem er mittlerweile Wurzeln geschlagen hat. Immer wieder beschäftigt er sich mit der Kraft der Natur, allen voran zeigt das auch sein signature piece Cantata, in dem die ursprüngliche Musik Süditaliens und der Zusammenhalt einer Dorfgemeinschaft zu einer überschäumenden Feier des Lebens verschmelzen. Die Company ist gespannt darauf, wie Mauro Bigonzetti nun Erde in Tanz transformieren wird. Werfen Sie vorab einen Blick hinter die Theaterkulissen (Fundus und Co.) des Theaterhauses. Bei dieser exklusiven Führung erfahren Sie mehr über die Geschichte des Hauses und die Berufsmöglichkeiten auf und hinter der Bühne. Freuen Sie sich im Anschluss auf die Show "ELEMENTS".

Kursnummer 22130210
Kursdetails ansehen
Gebühr: 59,00
inkl. Führung und Theaterkarte (Tickets der Kategorie 3 zu je 47,- EUR) kein Rücktritt nach dem 29. April möglich
Stuttgart, Wein und Panorama
Sa. 01.06.2024 11:00

Bei diesem schönen Stadtspaziergang mit atemberaubenden Ausblicken und Einsichten erleben wir Stuttgart auf allen Höhenmetern: Im städtischen Weinberg der Mönchhalde laufen wir nach einem Begrüßungssecco los, es geht hinüber zum Killesberg, zum "Theodor-Heuss-Haus" und zum "Porsche"-Landhaus. Oben auf der Feuerbacher Heide genießen wir einen Rundumblick über Stuttgart vom Stromberg bis zur Schwäbischen Alb. Durch schöne Wohnviertel geht es treppab in die Stadt, vorbei am Kriegsbergturm, zu einem "Barockschloss" und vorbei an der Weinbergslage "Kriegsberg" in den chinesischen Garten. Wir fahren kurz mit der Stadtbahn zur Vinothek des Weinguts der Stadt, dort wird es gemütlich: Wir lassen die Führung ausklingen bei zwei Weinen und einer Brezel.

Kursnummer 20998131
Kursdetails ansehen
Gebühr: 33,00
inkl. 12,50 EUR für Weine und Brezel VVS-Kurzstreckenticket nicht im Preis enthalten
Leitung: Bernd Möbs
History of Rock – Teil 1: Die Entstehung der Rockmusik bis zu den 1960er Jahren
Di. 04.06.2024 19:00
Böblingen
Die Entstehung der Rockmusik bis zu den 1960er Jahren

Die Wurzeln des Rock 'n' Roll lassen sich ziemlich präzise bis auf die 1920er Jahre und das Mississippi Delta im Süden der USA zurückverfolgen. Seinen Durchbruch hatte der Rock 'n' Roll dann in den 1950er Jahren, hat von da an die Musiklandschaft weltweit nachhaltig geprägt und auch die Jugendkultur immer wieder stark beeinflusst. Der Weil der Städter Musikexperte und erfahrene Konzertveranstalter Eric Richter führt Sie durch die spannende Geschichte der Rockmusik und untermalt seinen Vortrag mit einer Vielzahl von Audio- und Video-Beispielen. Der 2. Teil der „History of Rock“ zu den 1970er Jahren wird im darauf folgenden Semester stattfinden. vhs.KulturKarten-Veranstaltung Weitere Informationen zur vhs.Kulturkarte: www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 21755510
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Eric Richter
Ein Hauch von Italien ... mitten in Stuttgart! Mit Besuch des Lapidariums
Mi. 05.06.2024 15:00
Mit Besuch des Lapidariums

Der Park auf der Karlshöhe hat viel zu bieten: verwunschene Wege, den Athene-Brunnen von Julie Siegle und ihr ehemaliges Gartenhaus, die ehemalige Silberburg, den Weinberg der Stadt Stuttgart, die Villa Gemmingen... Kommen Sie mit auf einen wunderschönen Rundgang - zum Schluss besuchen Sie das Lapidarium mit antiken römischen Grabmälern und Statuen mitten in einem Garten inspiriert von der italienischen Renaissance. Dort gibt es eine Extraführung.

Kursnummer 21498231
Kursdetails ansehen
Gebühr: 24,00
ink. Eintritt und Sonderführung im Lapidarium
Leitung: Bernd Möbs
Paradiesgärten und Gartenparadiese
Mi. 12.06.2024 19:00
Böblingen

Dieser Vortrag entführt Sie auf einen literarischen und kunsthistorischen Spaziergang mit Bildern und Texten durch berühmte Gärten und durch die Geschichte der Gartenkunst von der Antike bis heute. vhs.KulturKarten-Veranstaltung Weitere Informationen zur vhs.Kulturkarte: www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 20188810
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Anette Ochsenwadel M.A.
Schwetzingen Lebenslust und Gartenkunst - Tagesexkursion
Sa. 15.06.2024 08:59
Lebenslust und Gartenkunst - Tagesexkursion

Inmitten der früheren Kurpfalz, zwischen den Städten Heidelberg, Mannheim und Speyer, liegt Schwetzingen, die ehemalige Sommerresidenz der Pfälzer Kurfürsten. Als alemannisch-fränkische Ansiedlung wurde Schwetzingen erstmals im Jahre 766 urkundlich erwähnt. Heute genießt die große Kreisstadt den Ruf einer attraktiven Fremdenverkehrsstadt, die durch den Schwetzinger Spargel, königliches Gemüse genannt, und die alljährlich im Schloss stattfindenden Schwetzinger Festspiele internationale Reputation erfahren hat. In Schwetzingen treffen nicht nur Lebenslust und Gartenkunst, sondern auch musikalischer und kulinarischer Hochgenuss aufeinander. Herzstück bildet die kurfürstliche Sommerresidenz mit ihrem prächtigen Schlossgarten. Nur wenige Schritte vom Schloss entfernt präsentiert sich die Innenstadt Schwetzingens. Hier lässt es sich in den Restaurants und Cafés wunderbar verweilen. Überdies laden viele attraktive Geschäfte zu einem ausgedehnten Einkaufsbummel ein. Erleben Sie an diesem Tag eine kombinierte Stadt-/ und Gartenführung. Zunächst besuchen Sie die Sehenswürdigkeiten der Stadt (oberes Wasserwerk, Gesandtenhaus, Hofkirche und Schlossplatz) und flanieren unter fachkundiger Führung anschließend durch den einzigartigen Barockgarten. Die Visionen des Kurfürsten Carl Theodor von der Pfalz ließen in Schwetzingen im 18. Jahrhundert einen bezaubernd schönen Schlossgarten entstehen. Heute zählt die vollkommene Verbindung aus geometrischem und landschaftlichem Stil zu den Meisterwerken europäischer Gartenkunst und wird nicht zu Unrecht "Klein-Versailles" genannt. Mit seinen 72 ha besitzt der Garten nicht nur eine beeindruckende Größe, sondern stellt mit seinem Französischen Barockgarten und den Parkanlagen im Englischen Stil ein ganz besonderes Juwel der Gartenbaukunst dar. Mit seiner Vielzahl an Skulpturen, Tempelbauten und der einmaligen Moschee gehört der in großen Bereichen authentisch restaurierte Schlossgarten damals wie heute zu den bedeutendsten Gartenanlagen Europas. Nach dem ca. 2 – 2,5-stündigen Spaziergang haben Sie noch ausreichend Zeit den Garten zu erkunden oder durch die Innenstadt zu flanieren. Um 16:50 Uhr geht der Zug zurück nach Stuttgart. Um 18.59 Uhr werden Sie wieder in Stuttgart ankommen. Folgende Leistungen sind in der Gebühr enthalten: Zugfahrt Stuttgart – Schwetzingen - Stuttgart, Stadtführung mit kombinierter Stadt-/ und Gartenführung, vhs-Begleitung. In Kooperation mit der vhs.Leinfelden. Mit der Anmeldung erhalten Sie eine ausführliche Beschreibung des Tagesverlaufs.

Kursnummer 21455510
Kursdetails ansehen
Gebühr: 48,00
inkl. Fahrt, Führung und Schlossgarten-Eintritt (8 EUR), keine Ermäßigung möglich, keine Reduzierung für Deutschlandticket-Inhaber möglich. Anmeldung erforderlich
Die Russische Kirche St. Nikolai
Mi. 19.06.2024 17:00

St. Nikolai in Stuttgart ist die älteste bis heute existierende russisch-orthodoxe Kirche Deutschlands und bewahrt die jahrtausendealte geistliche und liturgische Tradition der Orthodoxie. Die durch Großherzogin Wera 1894-95 erbaute Kirche in der Seidenstraße erinnert äußerlich an Moskauer Kirchenbauten des 18. Jahrhunderts und ist im Inneren prachtvoll ausgestattet. Zusammen mit Erzpriester Ilya Limberger geht es um die Glaubensinhalte des orthodoxen Glaubens, der die mystische Erfahrung als spirituelle über die materialistische stellt. Ikonen fungieren dabei als Abbilder des Ur-Bildes, als 'Fenster' zum Dargestellten: Für viele emigrierte russische Künstler wie Wassily Kandinsky und Marc Chagall, Basis ihres Zugangs zur Transzendenz. Vorgestellt werden Geschichte, Architektur, Ikonostase und wesentliche Merkmale des orthodoxen Ritus.

Kursnummer 21432310
Kursdetails ansehen
Gebühr: 17,00
Leitung: Sabine Lutzeier M.A.
Schiff Ahoi! Das Theaterschiff Stuttgart Führung "Hinter den Kulissen" auf dem Theaterschiff Stuttgart mit anschließendem Theaterabend
Do. 20.06.2024 18:00
Führung "Hinter den Kulissen" auf dem Theaterschiff Stuttgart mit anschließendem Theaterabend

Kommen Sie mit uns an Bord der zum Theaterschiff umgebauten "Frauenlob". Einst erfahrenes Binnenschiff, erlebt sie nun als Kulturstätte besondere Aufmerksamkeit. Lassen Sie sich durch die Schiffsräume führen und erfahren Sie Wissenswertes zur Geschichte und dem Umbau der "Frauenlob". Nach einer Pause im Anschluss überraschen wir Sie mit dem Theaterstück "Trennung frei Haus": Eine Liebesbeziehung zu beenden ist niemals schön, also warum nicht jemanden dafür bezahlen, der dies für einen erledigt? Aus diesem Grund hat Eric seine Agentur  "Trennung frei Haus" gegründet. Als er jedoch selbst in die Räder seiner eigenen Maschinerie gerät, wird die Sache kompliziert... Ein ausgeklügelter Plot, Situationskomik und gekonnte Dialogführung zeichnen diese Komödie aus, die 2015 für den Prix Molière nominiert wurde. In Kooperation mit der vhs Leinfelden

Kursnummer 22130310
Kursdetails ansehen
Gebühr: 24,00
inkl. Führung und Theaterkarte (EUR 19,-)
Die Kunst der Inszenierung: Cindy Sherman
Do. 20.06.2024 19:00
Böblingen

Die 1954 geborene Amerikanerin entdeckte schon früh die Macht der Bilder durch Verkleidung und Verwandlungen. Als 'Mutter der Selfies' fotografierte sie sich aufwändig sowohl nach kunsthistorischen Vorbildern und Film Stills als auch in exklusiver Designer-Mode. Für das Zustandekommen ihrer inzwischen auf dem Kunstmarkt hochpreisigst gehandelten Abzüge benutzte sie lange nur die analoge Technik, bevor sie begann, farbliche und kosmetische Verfremdungen per Photoshop vorzunehmen. Ihre nur mit Nummern bezeichneten Serien-Werke spiegeln damit auch die Entwicklung der Fotografie und die immer perfekteren Möglichkeiten, mit Bildern Wirklichkeit vorzugaukeln. vhs.KulturKarten-Veranstaltung Weitere Informationen zur vhs.Kulturkarte: www.vhs-kulturkarte.de

Kursnummer 20877710
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Sabine Lutzeier M.A.
Esslingens mittelalterliche Schätze Drei Kirchen auf einen Blick
Fr. 21.06.2024 16:00
Drei Kirchen auf einen Blick

Nah beieinander erheben sich in der einstigen Reichsstadt Esslingen drei mittelalterliche Kirchen. Die Geschichte der Stadtkirche St. Dionys reicht bis zu den Ursprüngen der Stadt zurück. Neben Holz- und Steinschnitzereien, einem uralten Wandgemälde und einem prächtigen Renaissancealtar beherbergt sie einen außerordentlich reichen Schatz an 700-jährigen Glasfenstern. Das Münster St. Paul mit seiner in schlichten Formen gehaltenen Klosteranlage ist die älteste erhaltene Bettelordenskirche in Deutschland. Am Bau der Frauenkirche mit ihrem filigranen hochgotischen Kirchturm arbeiteten einst die bedeutendsten Architekten und Steinhauer Süddeutschlands. Die drei Monumente sind aufs engste mit der Geschichte der Stadt Esslingen verwoben und nicht frei von Überraschungen und Konkurrenz.

Kursnummer 21477710
Kursdetails ansehen
Gebühr: 17,00
Leitung: Andrea Urbansky M.A.
Die Gärten von Hohenheim Geschichte, Persönlichkeiten und Besonderheiten einst und heute
So. 23.06.2024 15:00
Geschichte, Persönlichkeiten und Besonderheiten einst und heute

Als Herzog Carl Eugen die bescheidene Franziska von Leutrum kennenlernte, war dies nicht nur für beide eine glückliche Fügung: Abseits von den Verpflichtungen bei Hofe pflegte vor allem sie auch nach der Eheschließung 1785 im 'Englischen Dörfle' ein bescheideneres Leben. Von den einstigen Bauten, die teilweise skurril-manieriert den Übergang vom Absolutismus zur Romantik markieren, ist zwar wenig erhalten, doch beherbergt das modernisierte Spielhaus ein Modell des Parks zu Lebzeiten des Paars. Unter König Wilhelm I. kamen die landwirtschaftlichen Versuchs-, Lehr- und Nutzanstalten dazu, die den Ruf der heutigen Universität begründeten. Die Weite des Landschafts-Parks wird besonders im unteren, dem Schloss Hohenheim am weitesten entfernten Teil, deutlich, wo ein moderner Monopteros und das Lavendel-Labyrinth an antik-heidnische und christliche Vorbilder und ihre einstigen Bedeutungen anspielen.

Kursnummer 21432410
Kursdetails ansehen
Gebühr: 15,00
Leitung: Sabine Lutzeier M.A.
„Der kleine Horrorladen" im Alten Schauspielhaus Stuttgart "Hinter den Kulissen" des Alten Schauspielhauses und Theaterbesuch des Musicals von Howard Ashman ...
Di. 25.06.2024 16:30
"Hinter den Kulissen" des Alten Schauspielhauses und Theaterbesuch des Musicals von Howard Ashman ...

Das zweitälteste Theatergebäude Stuttgarts öffnet seine Türen und lässt Sie hinter die Kulissen blicken. Sie bekommen einen Einblick in die Produktionsabläufe und Hintergründe der Theaterarbeit. Wir führen Sie in die Garderoben, die Maske, den Fundus und natürlich über die Bühne - so können Sie die "Bretter, die die Welt bedeuten" wirklich einmal ganz aus der Nähe sehen. Die Dramaturgin am Alten Schauspielhaus informiert Sie außerdem über die abwechslungsreiche Geschichte des Hauses und gibt eine kurze Einführung in die Veranstaltung, die Sie abends besuchen werden: Am Abend (20 Uhr) sehen Sie „Der kleine Horrorladen" – einen unterhaltsamen Musicalspaß für die ganze Familie: In einem armseligen Blumenladen in Los Angeles arbeitet der unscheinbare Angestellte Seymour. Eines Tages stellt er eine seltene Pflanze ins Schaufenster, die scharenweise neue Kundschaft anlockt. Allerdings handelt es sich bei dem exotischen Gewächs um eine fleischfressende Pflanze, die nicht Wasser, sondern Blut verlangt! - „Der kleine Horrorladen“ hat weltweit Kultstatus erlangt. Skurriler Humor, die gelungene Mischung aus Comedy- und Gruselelementen und vor allem natürlich die großartige Musik machen den Welterfolg des Stückes aus.

Kursnummer 22130010
Kursdetails ansehen
Gebühr: 45,00
inkl. Führung und Theaterkarte für das Musical (2. Preiskategorie) zu EUR 30,-
Leitung: Altes Schauspielhaus
Epochen der Geschichte V: Das frühe Mittelalter von A bis Z
Mi. 26.06.2024 19:00
Sindelfingen

Wer kam, als die Römer gingen? Es ist die Zeit großer Umwälzungen in Europa. Von A wie Alamannen oder B wie Byzanz ist die Rede, von Christen und Heiden, von Kaisern und Mönchen, vom Nibelungenschatz, stolzen Recken und ersten Städten, von Völkerwanderungen und der Schlacht von Zülpich. Das Frühe Mittelalter von A bis Z beinhaltet auch einen Blick nach Amerika. Wir sprechen über die Zeit der Maya, ein Volk großer Mathematiker und Architekten, furchteinflößender Krieger und sagenumwobener Städte. Warum ging dieses Reich so plötzlich unter und wussten Sie jedoch, dass bis heute noch 6 Millionen Nachfahren der Maya in Zentralamerika leben? Tauchen Sie ein in die Welt des 1. Jahrtausends nach Christus!

Kursnummer 10300510
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Leitung: Lisa Rademacher M.A.
Kultour: Ein neuer Geist weht durch Stuttgart Stadtrundgang zu Demokratie und Architektur mit der Kulturjournalistin und Autorin Adrienne Braun
So. 30.06.2024 14:30
Stadtrundgang zu Demokratie und Architektur mit der Kulturjournalistin und Autorin Adrienne Braun

Was die Stuttgarter Kultur über die Mentalität der Stadt verrät. Wieso steht das Kunstmuseum in der Fußgängerzone? Was macht das Stadtpalais so besonders? Die Kulturjournalistin Adrienne Braun verrät in ihrem Rundgang, wie die Kultureinrichtungen heute versuchen, ihrem Publikum auf Augenhöhe zu begegnen, um damit die Demokratie zu stärken. Zeigt sich das auch in der Architektur? Die Tour endet bei Kaffee und Kuchen im Café KoenigX, dessen Inhaberin Waltraud Glaser viel über Geschichte und Trends der Kaffeehauskultur erzählen kann.

Kursnummer 20977710
Kursdetails ansehen
Gebühr: 31,00
inkl. 7,- EUR für Kaffee und Kuchen im Café KoenigX
Leitung: Adrienne Braun
Loading...