Service & Info

Die wilden 1920er Jahre in Berlin und Stuttgart Kultur, Architektur und Kunst der Zwischenkriegszeit

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Donnerstag, 03. Dezember 2020 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 20711610
Dozentin Sabine Lutzeier M.A.
Datum Donnerstag, 03.12.2020 19:00–20:30 Uhr
Gebühr 12,00 EUR
Ort

vhs im Höfle
Pestalozzistr. 4
71032 Böblingen

Böblingen

Kurs weiterempfehlen


Was Otto Dix mit seinem Großstadt-Triptychon als Tanz auf dem Vulkan malte, war Ausdruck der damals spannungsvollen Zeit: Gesellschaftliche Unterschiede von (Neu-) Reich und Arm, das zur Schau stellen von Lebenslust und Rausch fand ihren Niederschlag vor allem in den Metropolen.
Berlin war die jüngste Hauptstadt der Welt, in der es zu überleben galt. Aber auch Stuttgart fand in den Zwanziger Jahren endlich Anschluss an die Moderne, was sich in zahlreichen bedeutenden Bauwerken wie Tagblattturm, Kaufhaus Schocken, Weißenhofsiedlung, aber auch im Auftritt des gefeierten Revuestars Josephine Baker im Friedrichsbau zeigte. Während Anita Berber in Berlin ihre Drogen- und Alkoholsucht auf die Bühne brachte, schuf Oskar Schlemmer mit seinem Triadischen Ballett eine ganz besondere Form des idealen Kunst-Tanzes.

vhs.KulturKarten-Veranstaltung

Eine Voranmeldung zu dieser Veranstaltung ist dieses Semester aufgrund veränderter Hygienevorgaben leider auch für vhs.KulturKarteninhaber nötig. Um Ihre Sicherheit zu gewährleisten, finden alle Vorträge in großen Räumen und mindestens 1,5 Meter Abstand statt.
Bitte melden Sie sich spätestens bis 12 Uhr am Veranstaltungstag per Mail unter info@vhs-aktuell.de oder telefonisch unter 07031 6400 0 an.
Maximale Teilnehmerzahl: 40
Vortrag

Sabine Lutzeier M.A. Kunsthistorikerin

Magister-Studium Kunstgeschichte und Germanistik in München, selbständige Kunstvermittlerin


© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG