Service & Info

Wie weit darf Kunst heute gehen? Von Courbet bis Banksy

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Donnerstag, 18. Juni 2020 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 20733210
Dozentin Sabine Lutzeier M.A.
Datum Donnerstag, 18.06.2020 19:00–20:30 Uhr
Gebühr 12,00 EUR
Ort

vba, Schafgasse 14
Schafgasse 14
71032 Böblingen

Böblingen

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Bewusste Tabubrüche und inszenierte Zerstörungen finden sich in der Kunst bereits seit den 1860er Jahren: So malte Gustave Courbet in dem vom türkisch-ägyptischen Diplomaten Khalil-Bey in Auftrag gegebenen Gemälde 'Ursprung der Welt' 1866 den unverhüllten nackten Unterleib einer Frau. Malerisch ein Meisterwerk schockiert die unverblümte Darstellung noch bis heute - 150 Jahre später scheinen seit Damien Hirst Auktionen und Museen zu tabulosen Zonen mutiert, mit denen Kunst und Kommerz im Bund mit den Medien eine völlig andere Allianz eingehen. Inzwischen verschmelzen bei Banksy, der mit seinen Spray-Bildern auch Vandalismus betrieb, Werk und Schöpfer zur Dauerperformance.

vhs.Kulturkarten-Veranstaltung (für vhs.Kulturkarten-Inhaber ist keine Anmeldung nötig)

Anmeldung erforderlich (außer für Inhaber der vhs.KulturKarte)
Vortrag

Sabine Lutzeier M.A. Kunsthistorikerin

Magister-Studium Kunstgeschichte und Germanistik in München, selbständige Kunstvermittlerin


© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG