Service & Info

Poggio Bracciolini oder wie die Moderne begann

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 23. Juni 2021 19:00–20:00 Uhr

Kursnummer 82020810
Dozentin Barbara de Mars
Datum Mittwoch, 23.06.2021 19:00–20:00 Uhr
Gebühr 9,00 EUR
Ort

Online vhs
Online vhs

Online vhs

Kurs weiterempfehlen


Barbara de Mars ist Autorin und Journalistin und hat 2021 ihr neuestes Buch "Pratomagno - Im Unterholz der Moderne" publiziert - auf den Spuren von Poggio Bracciolini.
Der Humanist Poggio Bracciolini (1380-1459) stammte aus einfachen Verhältnissen im Arnotal, studierte in Florenz und wurde Schreiber und Sekretär von acht Päpsten. Er begleitet unser aller Leben auf vielfältige Weise bis heute.
Der venezianische Buchdrucker Aldo Manuzio nahm die elegante Handschrift Bracciolinis als Vorbild für eine Drucktype, die wir unter dem Namen "Antiqua" kennen. In Rom schrieb der junge Papstsekretär antike Schriften von Trümmern und Mauern ab, womit er der Archäologie später einen guten Dienst erwies. Während seines Aufenthaltes auf dem Konstanzer Konzil 1414-1418 entdeckte Bracciolini in Klöstern u.a. Schriften von Cicero, Quintilian, vor allem aber die einzige erhaltene Kopie von Lukrez' "De rerum natura". Darin stand, dass die Welt aus Atomen und Leere bestand und dass es kein Jenseits gab. Lukrez’ materialistische Vorstellungen beeinflussten in den folgenden Jahrhunderten Künstler, Literaten und Wissenschaftler, angefangen bei Machiavelli und Leonardo da Vinci. Während des Florentiner Konzils 1439 hielt Bracciolini den detaillierten Reisebericht eines Kaufmanns fest, der jahrzehntelang im Nahen, Mittleren und Fernen Orient gewesen war. Auf Grundlage dieser Erzählung fertigte ein Mathematiker eine Weltkarte an, die Kolumbus im Gepäck hatte als er nach Westen segelte um Indien zu suchen.
Bracciolini unterhielt einen lebhaften Briefwechsel mit vielen wichtigen Persönlichkeiten seiner Zeit und schrieb selbst Texte zu gesellschaftlichen Fragestellungen. Außerdem landete er einen europaweiten Bestseller mit den "Facezien", einer Sammlung von Witzen, Geschichten und Zoten u.a. auch über Päpste und Kurie. Geistig rege und vielseitig interessiert begann er mit über sechzig Jahren Griechisch zu lernen und wurde noch mit über Siebzig Kanzler von Florenz.
Wandeln Sie in diesem Webinar auf den Spuren von Poggio Bracciolini!
Die Referentin, Barbara de Mars studierte in München Germanistik, Theaterwissenschaften, Internationales Recht und Medienmarketing, arbeitete bei Zeitungen, Zeitschriften und fürs Fernsehen. Seit über zwanzig Jahren lebt sie in Italien, die längste Zeit davon im "goldenen Dreieck" der Toskana zwischen Florenz, Arezzo und Siena.
Ihr neuestes Buch "Pratomagno - Im Unterholz der Moderne" ist 2021 erschienen und wandelt auf den Spuren von Poggio Bracciolini . Erschienen sind zuletzt unter anderem "Valdarno - geheimnisvolle Toskana" (BoD) und "Lesereise Florenz" (Picus Verlag).

Anmeldung erforderlich
Den Zugangslink zum Webinar und den Link zum Login-Leitfaden finden Sie in Ihrer Anmeldebestätigung.
Ihr Webinar läuft mit dem Video-Conferencing-System edudip. Technische Voraussetzungen für die Teilnahme: Desktop-Rechner oder Notebook, iPad oder iPhone. Für Ihren Kurs brauchen Sie keine Kamera und kein Headset. Die Internetverbindung sollte mindestens eine Bandbreite von 6 MBit/s haben, empfohlen sind 16 MBit/s. Wir empfehlen, kein WLAN, sondern eine drahtgebundene Internetverbindung zu nutzen. Für edudip müssen Sie keine Software herunterladen. Unter  https://www.webinare-vhs.de/was-sie-benoetigen finden Sie ausführliche Informationen.
Webinar

Barbara de Mars Autorin

Autorin und Journalistin, wohnhaft in der Nähe von Florenz


© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG