Service & Info

Rätselhafte Bilderwelten: Stillleben des 17. und 18. Jahrhunderts

zurück



Der Kurs ist bereits gelaufen.

Mittwoch, 11. November 2020 19:00–20:00 Uhr

Kursnummer 20799510
Dozentin Cornelia Buder
Datum Mittwoch, 11.11.2020 19:00–20:00 Uhr
Gebühr 12,00 EUR
Ort

vhs im Höfle
Pestalozzistr. 4
71032 Böblingen

Böblingen

Kurs weiterempfehlen


Das Stillleben erfreut sich seit dem 17. Jahrhundert großer Beliebtheit und wurde bis ins späte 18. Jahrhundert zu einer bevorzugten Bildgattung. Die heutige Betrachtungsweise dieser Stillleben-Bilder beschränkt sich häufig darauf, die Schönheit der abgebildeten Gegenstände und die Virtuosität zu bewundern, mit der diese gemalt und im Bildraum angeordnet wurden. Nur selten kennen die Betrachtenden den Symbolgehalt des Dargestellten und verstehen den ernsten Sinngehalt der Komposition. Schmetterling, Fliege, Blume, Hering oder Silber- und Kristallgefäße sind nicht nur ihrer selbst willen gemalt worden, sondern vermitteln Inhalte, die früher verstanden wurden. Für den modernen Menschen sind es zumeist verschlüsselte Botschaften, die im Vortrag dechiffriert und erläutert werden.

vhs.KulturKarten-Veranstaltung

Eine Voranmeldung zu dieser Veranstaltung ist dieses Semester aufgrund veränderter Hygienevorgaben leider auch für vhs.KulturKarteninhaber nötig. Um Ihre Sicherheit zu gewährleisten, finden alle Vorträge in großen Räumen und mindestens 1,5 Meter Abstand statt.
Bitte melden Sie sich spätestens bis 12 Uhr am Veranstaltungstag per Mail unter info@vhs-aktuell.de oder telefonisch unter 07031 6400 0 an.
Maximale Teilnehmerzahl: 40
Vortrag

Cornelia Buder Kunsthistorikerin

Magister-Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Archäologie, freiberufliche Dozentin für Kunst- und Kulturgeschichte sowie Projektleiterin, Kunstvermittlerin und Verfasserin von Katalogbeiträgen


© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG