Service & Info

Literarischer Streifzug durch das Stuttgarter Bohnen- und Leonhardsviertel mit Besuch einer Tapas-Bar

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Freitag, 15. März 2019 16:00–18:00 Uhr

Kursnummer 20332231
DozentIn Bernd Möbs
Datum Freitag, 15.03.2019 16:00–18:00 Uhr
Gebühr 21,00 EUR
Ort Stuttgart

Kurs weiterempfehlen


Die Führung führt zu dichtenden Säufern und saufenden Dichtern in den markantesten Innenstadtvierteln Stuttgarts, dem Bohnenviertel und dem Leonhardsviertel. Das Bohnenviertel war jahrhundertelang ein armes Weingärtner- und Handwerkerviertel, hat aber trotz Kriegszerstörung und Abriss seinen ganz eigenen Charakter bewahrt. Das Leonhardsviertel, das Stuttgarter "Rotlichtviertele", ist mit seinen schrägen Lokalen und den alten Häusern ebenfalls einen Besuch wert. Die Tour beginnt am Charlottenplatz, dort flüchtete Schiller durchs Esslinger Tor, später schrieb Wilhelm Hauff aus Langeweile berühmte Märchen. In der Leonhardskirche liegt der Humanist Johannes Reuchlin begraben, in der Nähe sitzt auch die Romanfigur des Krimiautors Wolfgang Schorlau, Privatdetektiv Georg Dengler, am liebsten in seinem Stammlokal und trinkt Grauburgunder. Nicht weit entfernt, im "Club Voltaire", planten die 68er die Revolution, und aufmüpfige Schriftsteller verfassten subversive Bierdeckel und hielten provokante Vorträge.
Im Anschluss geht es in eine Bar zu einem kleinen Imbiss und einem Glas Wein.

inklusive Tapa und einem Glas Wein
Literarischer Spaziergang

Bernd Möbs Kulturwissenschaftler

Stadtführer, Rezitator und Dozent in der Erwachsenenbildung, Geschichtsvermittler im Haus der Geschichte Baden-Württemberg


© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG