Service & Info

Römische Kaiser II Caligula - Claudius - Nero

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Donnerstag, 28. November 2019 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 11011510
DozentIn Prof. Dr. Holger Sonnabend
Datum Donnerstag, 28.11.2019 19:00–20:30 Uhr
Gebühr 12,00 EUR
Ort

vba, Schafgasse 14
Schafgasse 14
71032 Böblingen

Böblingen

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Prof. Dr. Holger Sonnabend
Universität Stuttgart

Caligula übernahm die Herrschaft als ganz junger Mann. Die Quellen überbieten sich in der Darstellung seiner Eskapaden, Untaten und Orgien. Nach nur vier Jahren an der Macht wurde er ermordet. Heute sieht die Forschung das Phänomen Caligula differenzierter.
Claudius, Onkel des Caligula, war nie als Kaiser vorgesehen, wurde aber in den Turbulenzen nach der Ermordung seines Vorgängers von der einflussreichen Garde der Prätorianer auf den Thron gehoben. Schon in der Antike unterschätzt, erwies sich Kaiser Claudius, der viel lieber Gelehrter geworden wäre, als einer der fähigsten Herrscher, die Rom je hatte.
Nero war ein Tyrann, Scheusal, Muttermörder, Brandstifter, Christenverfolger. Kein Kaiser hat ein solch langes Sündenregister. Statt zu regieren, quälte er seine Mitmenschen mit seinen musikalischen Darbietungen. Aber ist dieses Bild richtig? Nero war launisch und exzentrisch, hatte aber ein außergewöhnliches Gespür dafür, wie man in Rom regieren musste, um die Gunst der Massen zu erobern.
Eine Veranstaltung der vhs. Kulturkarte. Für vhs.Kulturkarten-Inhaber ist keine Anmeldung nötig.

Anmeldung erforderlich (außer für Inhaber der vhs.KulturKarte) - keine Abendkasse
Vortrag

Prof. Dr. Holger Sonnabend Dozent



© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG