Service & Info

Frauenwahlrecht damals ... und heute? Die Entwicklung der politischen Beteiligung und Ermächtigung von Frauen

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 05. Juni 2019 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 10110310
Dozentin Corinna Schneider M.A.
Datum Mittwoch, 05.06.2019 19:00–20:30 Uhr
Gebühr 7,00 EUR
Ort

vba, Schafgasse 14
Schafgasse 14
71032 Böblingen

Böblingen

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Corinna Schneider M.A.
Heidelberg, Mitglied im Vorstand "Frauen & Geschichte Ba.-Wü. e.V." und "Landesfrauenrat Ba.-Wü."

Mit dem Einzug von 37 Parlamentarierinnen in die Nationalversammlung 1919 begann die politische Partizipation von Frauen in Deutschland auf Reichs- und Länderebene. Wie entwickelte sich der Anteil der Frauen im Parlament in der Weimarer Republik und nach 1945, welche politischen Ziele setzten die Parlamentarierinnen durch, womit scheiterten sie und welche Politikfelder besetzten sie?
Die Durchsetzung des Art. 3 Abs. 2 Grundgesetz "Männer und Frauen sind gleichberechtigt" durch die Mütter des Grundgesetzes hatte nachhaltige Folgen auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens in Deutschland. Dennoch stellte Elisabeth Selbert noch 1981 fest: "Die mangelnde Heranziehung von Frauen zu öffentlichen Ämtern und ihre geringe Beteiligung in den Parlamenten ist doch schlicht Verfassungsbruch in Permanenz" - Wo stehen wir dann heute?

Der Vortrag wird als Webinar über das Internet live in die vhs. auf eine Großleinwand übertragen.

Anmeldung erforderlich
Webinar/Übertragung

Corinna Schneider M.A. Dozentin



© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG