Service & Info

Alhambra am Neckar König Wilhelm I und seine Wilhelma

zurück



Der Kurs ist bereits gelaufen.

Samstag, 04. Juli 2020 15:00–18:00 Uhr

Kursnummer 11702412
Dozentin Andrea Welz M.A.
Datum Samstag, 04.07.2020 15:00–18:00 Uhr
Gebühr 16,00 EUR Eintritt in die Wilhelma nicht inklusive.
Ort Stuttgart

Kurs weiterempfehlen


1839 wurden auf dem Gelände der heutigen Wilhelma Mineralquellen gefunden. König Wilhelm I. von Württemberg wollte sich deshalb ein "Badhaus" errichten lassen im maurischen Architekturstil, seine Alhambra am Neckar. Als die Wilhelma 1846 eingeweiht wurde, gab es einen Festsaal, zwei Hauptgebäude mit mehreren höfischen Räumen, verschiedenen Pavillons, Gewächshäusern und großzügige Parkanlagen. Trotz der Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs und des Neubaus von vielen Tierhäusern kann man noch viel von der einstigen Anlage erkennen. Wir beginnen unseren Spaziergang an der U-Bahn-Haltestelle Mineralbäder und gehen durch den unteren Schlossgarten zum Schloss Rosenstein. Mit Blick auf das Neckartal und die große Baustelle geht es hinunter zum Eingang der Wilhelma mit dem historischen Eisenpavillon. Wir spazieren durch die historischen Gewächshäuser und den Wandelgang im maurischen Garten mit den Seerosenteichen. Wir staunen über die großen Mammutbäume und genießen die Aussicht vom Pavillon Belvedere bis zur Grabkapelle auf dem Rotenberg. Nach dem Spaziergang und vielen Geschichten von Wilhelm und seiner Wilhelma können Sie im zoologisch-botanischen Garten bis zur Schließung bleiben.

Anmeldung erforderlich; eigene Anreise
Führung

Andrea Welz M.A. Kunsthistorikerin

Kunsthistorikerin und Literaturwissenschaftlerin M.A.


© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG